Was glaubt Ihr warum Männer Bärte tragen?

15 Antworten

weil es einfacher ist, als sich täglich zu rasieren. Unter der woche muß ich mich leider rasieren, aber am Wochenende oder wenn ich mal Urlaub habe, lasse ich mir auch gern einen Bart wachsen. Sieht ja auch ganz gut aus.

Als ausgleichende Gerechtigkeit, weil unsere Gesellschaft von einem Rasierwahn besessen ist. Rasieren an ALLEN möglichen und unmöglichen Stellen, je haarloser desto styliger.

Diese Frage bewegt mich zur Zeit auch. Kinder, die ihren Vater nur mit Bart kennen, sehen nie sein wahres,richtiges Gesicht. Das ist doch schrecklich. Ich kenne einige Männer, die nach vielen Jahren ihren Bart abrasierten und siehe da: Sie sahen erstens jünger und zweitens viel verletzlicher aus. Ist der Bart eine Maske? Was wollen Bartträger verstecken? Sind sie nicht glücklich, mit ihrem bartlosen Antlitz? Andererseits ist mir auch klar, dass der Bartwuchs zum Mann gehört. Und ein Dreitagebart sieht auch bei vielen recht gut aus, aber Vollbart - ne, bin ich keine Freundin von.

Ich habe damit angefangen, damit ich älter aussehe - Ohne wirke ich immer noch ca. 10 Jahre jünger. Ausserdem sieht es m.E. interessant aus und es fühlt sich gut an.

Weil es ihnen gut steht. Warum etwas entfernen, was uns die Natur geschenkt hat?

Mancher Mann würde mit Bart einfach viel besser aussehen...

Mancher Mann hat Pech und "Inselwuchs".

Mir gefällt es, einen schönen, gepflegten Vollbart anzuschauen und zu kraulen - täglich!

Was möchtest Du wissen?