Was erfüllt bei einem Benzin Gemisch von 1:25 besser, als ein1:50 nicht schaffen kann?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1:50 = 1 Liter Benzin, 20 ml Öl.

1:25 = 1 Liter Benzin, 40 ml Öl.

Einfach das Mischungsverhältnis fahren, welches für die Maschine bzw. den Motor vom Hersteller vorgegeben wird.

Fährst du einen aktuellen Motor (1:50) mit einem »antiken« Gemisch (z.B. eben 1:25) machst du den Motor kaputt.

Der höhere Ölanteil kann zu folgendem führen:

  • Ölkohleablagerung auf dem Kolbenboden (welcher dann u.U. durchbrennt)
  • Ölkohleablagerungen im Brennraum (höherer Verschleiß)
  • Ölkohleablagerungen im Auspuff (darum hat man früher den Auspuff abgeschraubt, ihn auf den Acker gelegt, mit Benzin befüllt und angezündet -> Ölkohle ausgebrannt)

1:25 ist also nicht »besser« sondern eben nur ein höherer Ölanteil, mit welchem aktuelle Motoren überfordert sind. Dies gilt auch für andere Maschinen mit 2-Takt-Motor wie z.B. Motorsägen. Einfach nachlesen wie begeistert da manche Motoren auf zu viel Öl reagiert haben. :)

Salopp: 1:25 ist 2-Takter-Steinzeit, 1:50 heute dank weiterer Entwicklungen der Standard für moderne 2-Taktmotoren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alpino6
03.08.2016, 08:25

Danke für deine Antwort.

Mein Problem ist das meine Tomos bj 96das 1:25vorgeschrieben ist und ich nicht ganz verstehe warum.

Was soll an dem Motor anders sein,das dieser nicht mit 1:50gefahren werden sollte.

Ich bin der Überzeugung das ein 1:50mit voll synthetisches Öl besser schmiert als ein 1:25mit mineralischen Öl,und trotzdem wird es nicht freigegeben mit 1:50.

Kein Profi kann mir darauf eine Antwort geben.seltsam“

Vielleicht du?ich wäre so dankbar für eine Antwort.

MfG

0

Was möchtest Du wissen?