Was entspircht die Realschule in der Schweiz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Realschule ist in der Schweiz eine Oberstufenschule (Deutschland: Hauptschule). In den meisten Kantonen ist die Realschule die Oberstufenschule für schulisch schwächere bis durchschnittliche Schüler, nachdem sie die Grundstufe, die fünf bis sechs Jahre dauernde Primarschule (Deutschland: Grundschule) besucht haben. Zusätzlich zur Uneinheitlichen Bezeichnung der Leistungsstufen über die Kantone hinweg hat sich diese auch mit der Zeit verändert. Was etwa im 19. Jahrhundert als Realschule bezeichnet wurde, entspricht oft der heutigen Sekundarstufe, also der Schule mit den höheren Anforderungen.

Das Absolvieren einer Matura und meistens auch das Besuchen weiterführender Schulen bleibt Realschülern verwehrt. Dazu wird meistens der Besuch einer Sekundarschule oder einer Bezirksschule vorausgesetzt. Die Absolventen sind meistens gezwungen, eine Berufslehre oder eine Anlehre zu beginnen http://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer_Bildungssystem

Die Sekundarstufe I umfasst die Schulstufen der mittleren Bildung, das entspricht dem Level 2 der ISCED.

In der Bundesrepublik Deutschland

die Hauptschule, die Realschule, die verbundene Haupt- und Realschule (in den Bundesländern unterschiedliche Bezeichnungen: Regionalschule, Regelschule, Sekundarschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule plus, Erweiterte Realschule) die Gesamtschule (bis einschließlich Klasse 10), das Gymnasium (bis einschließlich Klasse 10, im verkürzten Bildungsgang (G8) bis einschließlich Klasse 9). In der Schweiz die

Oberstufenschule Bezirksschule, Sekundarschule, Realschule, und im Fürstentum Liechtenstein die

Oberschule, Realschule, Gymnasium bis einschließlich 10. Klasse. Nach dem Abschluss einer dieser Schulen folgt die Sekundarstufe II in den weiterführenden Schulen oder berufsbildenden Schulen (Deutschland) oder Berufsschulen (Schweiz).

0
@Mendian

Die Sekundarstufe II umfasst in der Bundesrepublik Deutschland

die gymnasiale Oberstufe, die berufsbildenden Schulen, die Weiterbildungsschulen für Erwachsene (Abendschulen und Kollegs), und in der Schweiz

die Mittelschule oder Kantonsschule, die Wirtschaftsdiplomschule, die Fachmittelschule, die Berufsmittelschule, die Berufslehre und das Gymnasium bzw. Gymnase, Collège (Kollegium) oder Lycée (Lyzeum)

0

Ja, die Realschule entspricht in etwa der Sek. Wenn Du das genauer wissen möchtest, googel einfach mal Schulen, Schweiz. Dann erfährst Du mehr.

Total daneben!!!

0

Was möchtest Du wissen?