Was bedeutet es, nur noch ein Lungenvolumen von 42% zu haben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich hatte 2006 ein noch schlechteres volumen. es so bei 30%. da mir die ärztin aber ausser ein spray mit cortison verschreiben konnte, habe ich mich schlau gemacht. im jahr 2008 hatte ich dann ein durchschnit von 90% und letztes jahr habe ich es noch einmal kontrolieren lassen. da lag ich bei 120%. ich würde dir gerne die auswertungen schicken, das geht aber nur über deine private mail. wenn es dich interessiert, gib mir bescheid., wenn nicht auch gut, dann wünsche ich schon mal viel erfolg.

Das dies eine starke Einschränkung darstellt, erlebe ich fast täglich bei meinem Partner... aber ich meine, wie wirkt es sich so aus im normalen leben ? Muß man wirklich alle 20 m stehen bleiben um Luft zu schöpfen? Wie ist die Prognose? Wie kann man helfen? Und ab wann ist ein transportables Sauerstoffgerät angezeigt? Danke für Antworten

Hallo Chhermann, das klingt ja wundervoll :-)). Was hast Du getan? An Deinen Auswertungen wäre ich sehr interessiert... Welche Therapie hat bei Dir so grandios geholfen? Mein Partner muß jetzt schon fast jeden Tag zur Sauerstofftherapie und verliert trotzdem weiter an Volumen. Außerdem dreht sich vieles bei uns nur noch um die "Luft". Ich weiß, es klingt nicht nett, aber wir sind erst Anfang vierzig und da möchte man doch nicht nur über die Atmung sprechen... Und wie war es bei Dir mit dem Erschöpftsein? Viele Grüsse Christina PS: email: balduriduna@gmx.de

Was möchtest Du wissen?