EQJ = Einstiegsqualifikationsjahr

Das ist ein einjähriges Praktikum was vom Arbeitsamt Unterstützt wird auch Finanziell
Dein Arbeitgeber bezahlt dir eine Vergütung von 216€ was er sich dann wiederum vom Arbeitsamt wiederholt!

In diesen EQJ soll man sich beweisen das du die Ausbildungsstelle möchtest oder auch nicht ( so gesehen wie ein Schulpraktikum aber ohne Schule )

Außerdem kannst du das EQJ mit Schule machen das bedeutet du arbeitest und gehst dann 2 mal in der Woche zur Schule ( kommt ganz drauf an wie das Schulsystem da läuft) ob Dual oder Block .
Sogesehen machst du das 1.te Ausbildungsjahr wie alle anderen mit aber bekommst viel weniger Geld und musst 1 jahrelang damit rechnen das du die Ausbildungsstelle vielleicht trotzdem nicht bekommst

Meine Erfahrung nach solltest du dich fragen ob du das wirklich machen möchtest !! :*

Lg. Portugaaalgirl :)

Das kann viel bedeuten:

  • Ehrenamt & Qualität
  • Emotionaler Quotient
  • Einstiegsqualifizierung

Aber wahrscheinlich meinst du in dieser Hinsicht Emotionaler Quotient

Grüße,

iMPerFekTioN

Es bedeutet Emotional Quotient. Es soll die Emotionale Kompetenz in einer Leistungszahl wiedergeben. Analog zum Intelligenz Quotient

Einstiegsqualifizierung

0
@Tobosho

Wenn Du dies weißt, weshalb fragst Du hier??? Willst Du damit zeigen, wie dumm doch Menschen sein können, um Dich auf Kosten anderer User zu profilieren? Reichlich neurotisches Unterfangen. Du hättest besser nach Deinem IQ Fragen sollen mit Deiner Profilierungsneurose. Du hast jetzt die Möglichkeit meinen Einwand wegmachen zu lassen, weil dabei die Grundordnung von gutefrage.net ins Wanken gerät oder darüber nachzudenken.

Liebe Grüße 

0

Was möchtest Du wissen?