Warum werden Filme immer schlechter und blöder?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich würde sagen, man passt sich dem Publikum an. Früher waren Filme langsamer, sie entwickelten Stück für Stück eine bestimmte Atmosphäre, es gab mehr Dialoge und man bekam als Zuschauer Zeit, die einzelnen Charaktere kennen zu lernen. Die Spannung stieg von Szene zu Szene und die Grundstimmung wechselte zwar auch innerhalb eines Films, aber ruhiger und nicht gehetzt. I. d. R. dauern ältere Filme auch länger als die neuen. Dass die neueren Filme im Vergleich hierzu in den Augen vieler Menschen einfach nur schlecht sind, liegt schon daran, dass die Kinogänger keine Geduld haben, keinen Bock auf längere Dialoge und schon gar nicht auf eine langsame Entwicklung. Da muss es krachen, am besten von der ersten Minute an, es müssen richtig die Fetzen fliegen und das Ganze muss schön untermauert sein von grellen, schnellen Bildern und einem hämmernden Bass! Und die Sache sollte überschaubar kurz und knackig sein, denn mit über 90 Minuten Länge ist ein Film für Viele eine Zumutung. Also muss in begrenzte Zeit sehr, sehr viel an Informationen gequetscht werden. Die Handlung ist eher zweitrangig, die Charaktere auch, solange es drumherum nur ausreichend scheppert und kracht! Wenn dann ein Protagonist noch einen dämlichen, aber coolen Spruch ablässt, ist er der Held. Dazu kommen noch ein paar Dinge, welche der politischen Korrektheit (neben allem Gemetzel) geschuldet ist: Ausreichend 'farbige' Darsteller, genügend Frauen in 'starken' Rollen, vielleicht noch der eine oder andere Homosexuelle, den obligatorischen Russen nicht vergessen und beim Dialog aufpassen, dass sich keine ethnische Minderheit auf den Schlips getreten fühlt. Nicht zu vergessen: Der Film sollte möglichst viele Leute ansprechen, denn da geht es um viel Geld. Also muss für jeden was drin sein. --- Lasst mich mal nachdenken --- Unter all' diesen Bedingungen kann am Ende ja nur Müll produziert werden!! Oder?

Mit Sicherheit weil es einfach viel zu viele Filme gibt und den Machern nichts mehr einfällt.  Es gibt fast nur noch Remakes oder zigste Fortsetzungen und die mit Abstand meistensind wirklich grottenschlecht.  Wenn kann man sich solche Filme einmal zu Unterhaltung ansehen aber ins Kino gehe ich so gut wie gar nicht mehr. Mich reizt es einfach nicht mehr. Wirklich nur noch aneinander gereihte Spezialeffekte mit kaum Handlung . Finde ich langweilig.

Es liegt eindeutig an dessen Wirtschaftssystem, heutzutage wollen alle nur das Bild klar und glatt haben das reicht schon um die Leute in den film zu reißen, um was es in dem Film geht spielt dann keine rolle mehr, schon diese 3D Sache im Kino :) das zeigt schon, das es nur mehr zuschauer locken soll. Es kommen nur noch Standard immer mit selbem Humor und Scenen Komödien wie mit Adam Sandler und Ben Stiller(die beiden sind schon Standard geworden). Mir ist aufgefallen das es gar keine Afroamerikanische Schauspieler mehr gibt in den Komödien heute zu tage. kennt einer ein aktuellen Hollywood Komödie wo Afro Amerikaner mit spielen? ich wüsste gerade keinen :)... Viele Schauspieler sind in Hollywood alle jetzt unterm Standard mit ständigem Skandalen über ihr Eheleben oh gott oh gott :). Und sry ich will jetzt nicht rassistisch sein aber die Jüdische zu wachs in Filmen wird immer mehr in Hollywood und die sind wirklich alle schlechte Schauspieler Hauptsache die können witzig gucken in Komödien, dann werden sie als Schauspieler angestellt. Kommt mir alles wie Geld und Beziehung rüber. wie man es in Normalen Industrien kennt z.B. Auto teile Herstellern, kommt ein Türke rein nach par Jahren hat er Beziehung zum Vorarbeiter dann wird der nächste türke eingestellt und immer so weiter, dann kommen Cousins, Onkels, Ehemann von Schwester usw...ich rede aus eigener beobachtung von unserem Betrieb ;) und ich bin selber ein türke. ...also Hollywood ist auch nur ein Arbeitsplatz mit vielen Mitarbeitern und vielen Schauspieler... vllt sind es schon zu viele Darsteller das die nicht mehr wissen wohin mit denen. vllt ist keiner mehr so richtig qualifiziert und kreativ ... wer weiß was da gespielt wird. naja alles Meinungen .... Hollywood ist absolut Kommerz so wie Musik.

das liegt an den Teuren Effekten und den Regisseueren fällt nichts mehr ein, fast alle filme haben ein Buch als vorbild und das Buch wird meisten schlecht umgesetzt aber weiss auch nicht genau warum die Filme aus Hollywood im Moment so schlecht sind

Mmmmmmm das würde ich nicht so verallgemeinern... früher war auch nicht jeder Film gut... im prinzip hat sich doch nichts geändert und die Bildqualie hat sich auf jeden gesteigert

ja ich gebe Dir Recht. Das liegt wohl auch an einer Übersättigung der Zuschauer, an immer höherer Erwartungen. Aber auch das Internet verbietet heute ehr hohe Ausgaben bei Filmen.

Weil keiner von diesen sogenannten Studiobossen weiß, was einen guten Film ausmacht. Sie wissen nur wie man einen Film verkauft. Übrigens wird gerade der Film "Battleship" gedreht. Vorlage: das Spiel "Schiffe versenken"! Was kommt als nächstes? "Schach - der Film"???

Ne, aber dafür ne Tetris-Trilogie :/ jetzt ohne Sch**ß, f***ing TETRIS 

0

Unter anderem wohl auch weil das Wirtschaftliche bei Filmen so wichtig geworden ist. Wichtiger als Kreativität,Sinn,Innovation usw. Dh. es muss viel Geld eingespielt werden oder durch Verträge erwirtschaftet werden,über Rechte, Produkte usw. - und das funktioniert eben mit vielbeworbenen Produktionen für die Masse. Die Masse kauft dann gerne..

Oberflächlichkeit zählt immer mehr, denken ist eher unerwünscht.

allerdings einen guten Film gab es ! Avatar aufbruch nach Pandora hat mich echt umgehauen und ich freu mich schon auf den nächsten Teil

Welche Filme aus welcher Zeit gefallen dir denn?

im Zweifelsfall drehen die nur das was das Publikum sehen will. hmm

weil die menschheit immer blöder wird. schalt mal nachmittags das hartz4-tv ein (pro7,rtl2 und co), dann weißte warum

gib schon alles, fällt denen nichts mehr ein

weil das kulturniveau sinkt...

Geschmackssache ;D

Geschmackssache? Damit hat das nicht mehr viel zu tun, so macht man es sich viel zu einfach.

Also wer den Trend vor allem bei den sog. "Blockbustern" (Das Wort gibts eigentlich nur in Deutschland in dem Zusammenhang) nicht sieht oder merkt,merkt auch sonst nicht viel :)

Soviel Masse statt Klasse war noch nie! Und die Schauspieler werden immer aalglatter und charakterloser.

0

für welches Publikum?

Was möchtest Du wissen?