Warum werde ich gezwungen, auf die neuste WhatsApp Version zu updaten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Niemand muss irgend etwas aktualisieren. Ich persönlich kann nicht einmal einschätzen, ob das eine Fakemeldung ist, weil ich gestern zufällig ein update einspielte. Aber immer noch zwingt dich niemand, irgend etwas auf einen neueren Stand zu bringen. Falls sich dadurch Protokolle ändern und keine Kommunikation mit der alten Version mehr möglich sein sollte, ist das egal, solange du es nicht benutzen willst. Mir fiel nicht einmal auf, dass es irgendwie anders und mit neuen Funktionen überfüllt wäre.

Fazit: Aktualisiere einfach nicht, niemand kann dich zwingen, auch wenn du in der Frage einen Zwang erwähnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ackerland004
30.07.2016, 08:14

Dann kann ich WA nicht benutzen!? Eine Fakemeldung ist es nicht - es steht schon länger ein Update bereit,  allerdings habe ich es nie installiert 

0
Kommentar von gfntom
30.07.2016, 09:12

Natürlich kann einen keiner zwingen, Software zu aktualisieren. Die Alternative bei WA ist dann halt, es nicht mehr zu nutzen, was für die Meisten nicht wirklich eine Alternative ist.

Beim Start von WA wird man aufgefordert zu aktualisieren, tut man das nicht, so schließt sich die App wieder. (Bei den Hinweisen vor dem "Ablaufdatum" kann man das Aktualisieren natürlich verschieben.)
Wenn du weißt, wie man das umgeht, dann wäre es nett, wenn du das hier postest.
Wenn nicht, ist die Aussage "muss man nicht" nicht nur nicht hilfreich, sondern sogar zynisch.

(So wie es aussieht, würde es wohl helfen, das Datum auf dem Gerät umzustellen. Sicher auch keine dauerhafte Lösung!).

0

Was möchtest Du wissen?