Warum so unangenehm wen ich dran denke (schlucken)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe das auch, aber nur, sobald ich lauwarme Suppe ohne was drin zu schlucken versuche. Daher nehme ich immer ein Stückchen Brot zum allerletzten Rest auf meinem Suppenteller, dann geht's.

Wenn es bei dir keine körperliche (Zähne, Zunge? Sehr trockener Mund?) oder neurologische (verschleppte Zahnentzündung? Medikamente?) ist, ist es am ehesten starke Nervosität oder das Zeichen einer Angststörung/Depression.

Es scheint, als behindere dich das Leiden stark im Alltag, und es ist schon so zum Selbstläufer geworden, dass du dauernd dran denken musst, sodass du dann erst recht nicht "kannst".

Also würde ich vorschlagen, geh erst mal zum Arzt.

Dann lass es doch, denn offenbar bist Du psychisch nicht dazu bereit. Das ist ja auch nicht schlimm und einen Arzt benötigst Du daher sicher nicht.

Wenn es Dir also zu unangenehm ist, dann lass es direkt wieder aus dem Mund hinauslaufen.

FraWi 07.07.2017, 14:29

Verdammt ..... entschuldige bitte vielmals!!! Ich hab das anscheinend total falsch verstanden

0

Normal ist das aufjedenfall nicht aber ich weiß nicht ob das ein grund für den arzt ist :)

BurgessGalaxies 07.07.2017, 14:44

Doch, das sollte sie machen, so was ist doch sehr unangenehm.

0

Was möchtest Du wissen?