Warum sind manche endothermen Reaktionen auch exergonisch?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Exergonisch bedeutet, dass die Änderung der Gibbs-Energie für diese Reaktion negativ ist: ΔG = ΔH - T*ΔS < 0. Solche Reaktionen laufen freiwillig ab. Bei einer genügend hohen Entropiezunahme (z. B. bei dem von dir erwähnten Auflösen eines Salzes) kann das auch der Fall sein, wenn die Reaktion endotherm ist (ΔH > 0; dem Wasser also Energie in Form von Wärme entzogen wird).

Was möchtest Du wissen?