Warum sind kurzkettige Alkane gasförmig und langkettige Alkane fest?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz genau, wie schon in deiner Frage steht, hat es was mit der Kettenlänge zu tun! Je länger die Kette der Kohlenstoffatome ist, desto mehr Van- der- Waals- Kräfte können sich zwischen den Molekülen bilden. Und je mehr von diesen Kräften vorhanden ist, desto enger wird der Abstand zwischen den Teilchen. Somit sind längerkettige Alkane fest. LG Gabi ;)

Mache folgenden Versuch: Fange dir einen Haufen Fliegen ein und klebe sie zu 2,3,4,5,6,7,8 usw. zusammen und beobachte die Flugfähigkeit. Dann wirst du gleich verstehen, was mit den Alkanen los ist.

da sie unpolar sind gibts keine dipol-dipol-wechselwirkungen.

die anziehungskräfte sind also van-der-waals kräfte und die sind bei kurzkettigen molekülen aufgrund der geringeren wirkungsvollen oberfläche, natürlich geringer.

Was möchtest Du wissen?