Warum schreit mein 5 Monate altes Baby sobald ich es ablege?

14 Antworten

Das Baby möchte dir etwas mitteilen und das kann es nur durch Schreien. Im Alter von 5 Monaten kann es schon sein, daß das Kleine mit Laufgitter und Spieldecke nicht mehr zufrieden ist und einfach möchte, daß es die Gelegenheit (ist ja nur durch dich möglich) bekommt, Neues, Interessanteres kennen zu lernen. Ich habe viele Babies in meiner sehr großen Verwandtschaft kennen gelernt, die auf diese , für die Betreuer anstrengende Weise auf neue Herausforderungen bestanden haben. Das waren (sind eigentlich noch immer) hauptsächlich Buben und die waren und sind ganz besonders neugierig und technisch interessiert und hochbegabt. Sie lernen und begreifen deutlich schneller als andere, sind aber sehr anspruchsvoll und anstrengend. Es lohnt sich jedoch auf die Kinder einzugehen und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen. Diese oftmals recht nervenden Babies werden sehr oft besonders charmante und kluge Kinder und Erwachsene. Wenn man solche Kinder schreien und damit im Stich läßt, resignieren sie möglicherweise und stumpfen ab und dabei geht viel Vertrauen zur Hauptbezugsperson verloren.

Ich kann den meisten hier nur zustimmen! Du machst absolut nichts falsch! Das Kleine Wuzerl hat sich so an dich gewöhnt und fühlt sich so wohl bei dir,das es da auch am Liebsten den ganzen Tag bleiben möchte!! ...was natürlich aber auch nit geht.. mein Kleinster hatte kurze Zeit das selbe "Problem"..er wollte nur bei mir bleiben..nicht ins Bett usw.!Hab ihn dann in eine Babywippe gesetzt und zB in die Küche gestellt,wenn ich geputzt oder gekocht hab, da war dann ruhe,wenn er sehen konnte,ich bin doch da!

Erst mal: es ist nicht deine Schuld, du machst nichts falsch. Und zweitens: Das Baby macht das nicht aus böser Absicht, oder weil es verwöhnt ist. Das Kleine will einfach Mamas Nähe, vielleicht zahnt es oder fühlt sich einfach grad nicht so. Sei also nicht sauer auf das Zwergerl, es kann sich einfach noch nicht anders behelfen. Wir hatten das auch immer wieder mit unserer Kleinen. Ich persönlich halte nichts davon, Kinder schreien zu lassen, weil sie es dann angeblich besser lernen, sich zu beruhigen. Bei uns hat in diesen Phasen geholfen, die Maus mitzunehmen, soweit möglich. Oft hat es gereicht, dass sie einfach in meiner Nähe war, z.B. in einer Wippe in der Küche lag und mir beim Kochen zugeschaut hat. In den "härteren" Fällen habe ich sie ins Tragetuch gesteckt - ich wollte es anfangs nicht so wirklich, kam mir dabei ein bissl komisch vor, aber es hat wirklich geholfen, offenbar hat die Wärme und Nähe sie beruhigt! Und ich kann dir auch sagen, das geht wieder vorbei, es kommen auch ganz schnell die Zeiten, wo sie nicht mehr ständig aufm Arm sein will. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?