Warum saugen feuchte Lappen Flüssigkeit besser auf als trockene?

4 Antworten

Aufsaugen hat mit der Oberflächenspannung zu tun. Um eine Oberfläche auszubilden, braucht man Energie. Ein Wassertropfen auf dem Tisch hat seine Oberfläche minimiert. Jetzt kommst Du mit Deinem Lappen. Bevor Du den Tropfen aufsaugen kannst, wird dieser erstmal von den Fasern des Lappens deformiert. Erst wenn genug Energie aufgebracht wurde, um den Tropfen aufzubrechen, können die Zwischenräume zwischen den Fasern benetzt werden. Dabei wird die Energie aus der Wechselwirkung zwischen Wasser und Faser frei.

Wenn der Lappen schon feucht ist, kann ein Wasserteilchen direkt vom Tropfen in die Faser übergehen, ohne dass vorher der energiereiche Übergangszustand trockene Faser+verformter Tropfen durchlaufen werden muss.

kommt auf das material des lappens an. auch trockene können flüssigkeit gut aufsaugen.

durch die schon vorhandene feuchtigkeit in dem lappen wird evtl. aufzuwischende flüssigkeit in diesem besser gebunden

Bei der Wasseraufnahme in einem Lappen sind verschiedene Prozesse zu unterschieden:

  • Wasseraufnahme durch Quellung der Faser
  • Wasseraufnahme durch Adsorption an der Faser und - z.B. bei einem Schwamm - hineinsaugen des Wassers in Hohlräume
  • Wasserweiterleitung im Material

Die Wasserleitung im Lappen geht umso schneller, je mehr die Fasern schon mit Wasser gequollen sind, denn dann kann das Wasser durch das Material fließen (Wasser fließt auf Wasser und nicht Wasser auf trockenem Material).

Die Adsorption des Wassers an der Faser wird von Adhäsionskräften zwischen Faser und Wasser und von Kohäsionskräften zwischen Wasser und Wasser getrieben. Wenn die Faser schon feucht ist, sind zusätzlich zu den Adhäsionskräften die relativ starken Kohäsionskräfte wirksam. Einfach ausgedrückt: Wasser fließt eher zu Wasser als Wasser an eine trockene Oberfläche. Hier spielt auch die von anderen schon beschriebene Oberflächenspannung eine große Rolle.

Die Quellung der Faser ist ein relativ langsamer Prozess und macht meist nur einen geringen Teil des aufgesaugten Wassers aus - daher saugt ein trockener Lappen trotzdem nicht besser (was er tun müsste, wenn es nur auf die Quellung ankäme). Die Quellung vergrößert aber die benetzbare Oberfläche der Fasern und das trägt mit den anderen beschriebenen Punkten dazu bei, dass ein feuchter, d.h. vorgequollender Lappen Wasser besser aufsaugt.

Was möchtest Du wissen?