Warum ist Feuer heiß?

3 Antworten

Die meisten Feuer, die wir kennen, entstehen aus einer Reaktion von Kohlenstoff/Wasserstoff/Sauerstoff-Verbindungen wie Holz/Alkohol/Benzin mit dem Sauerstoff der Luft, wobei Kohlendioxid und Wasser entstehen.

Man kann sich ganz grob vorstellen, daß im Kohlendioxid und Wasser die Atome näher beieinander liegen ("energieärmere Substanz") als z.B. im Sauerstoff der Luft ("energiereichere Substanz") und im Brennmaterial.

Die Atome "fallen" sozusagen (um mehrere verwinkelte Ecken) aufeinander, indem sie die Reaktionsprodukte bilden, und gewinnen dadurch an Bewegungsenergie. Diese überträgt sich auf das gesamte Material, z.B. die enstehenden gasförmigen Reaktionsprodukte (Wasser+CO2), sowie die umgebende Luft, und genau diese chaotischen Bewegungen der kleinen Teilchen nennen wir Wärme.

Alle Systeme haben das Bestreben auf ein möglichst niedriges Energieniveau zu kommen. Holz ist zum Beispiel auf einem hohen Energieniveau - die Sonnenenergie ist in Form chemische Energie darin gespeichert. Wenn jetzt das Holz anfängt zu brennen, reagiert der Sauerstoff der Atmosphäre mit dem Kohlenstoff im Holz. Das entstehende Kohlendioxid hat ein niedrigeres Niveau als Holz + Sauerstoff. Wo geht die Energie hin? Sie wird in Form von Wärme frei (ein bisschen wird auch als Licht abgegeben). Und an der Wärme verbrennen wir uns die Pfoten. Letztlich ist alles eine Frage der Energie. Wohin geht die Energie eines fahrenden Autos beim Aufprall? Verformung!

Shag d'Albran

Feuer ist eine chemische Verbrennung mit Flammenbildung, bei der Licht und Wärme abgegeben werden.

Die Temperatur der Flamme eines Bunsenbrenners ist nicht konstant.Jedenfalls beträgt sie an der heissesten Stelle (Spitze des Innenkegels) ca. 1600°C.

Wie funktioniert ein Kühlschrank bzw. dass Energie in Kälte umgewandelt wird?

Also wie ganz genau wird aus Energie Kälte.
Wenn ich Holz anzünde, wird Energie frei, die in Wärme transformiert.
Doch wie ist das mit Kälte, wie oder wodurch entsteht diese Form von Energie?
(Der Kühlschrank ist nur ein Beispiel, man könnte beispielsweise auch eine Klimaanlage etc. nehmen)

...zur Frage

Erreicht ein Kaffee jemals Raumtemperatur?

Erreicht ein heißer Kaffee jemals *exakt* die Raumtemperatur?
Mir stellt sich die Frage da eine e-Funktion doch niemals 0 erreicht sondern sich  nur nähert.
Bsp: Raumtemperatur 20 Grad
Kaffe nach 10 Jahren: 20,000...01 Grad?

...zur Frage

Welche Energieform entsteht bei der Kernfusion?

Allgemein und welche in diese Formel 2H + 1H → 3He + γ + 5,49 MeV. MeV ist Elektronen Volt aber entsteht nicht eigentlich Wärme als Energie? Vielen Dank

...zur Frage

Ist das ein physikalischer Widerspruch (Newton)?

In der Physik heißt es doch: Wenn man eine Aussage über die Geschwindigkeit eines Körpers machen will, braucht man einen Bezugspunkt.

Zum Beispiel würde sich ein Zug relativ zu einem Beobachter am Bahnsteig mit 150 km/h fortbewegen.

Relativ zu einem Beobachter in einem anderen Zug, der parallel auf der anderen Schiene fährt aber mit 0 km/h.

Beide Beobachtung wären gültig. 

Doch wenn man die kinetische Energie, die ja nach

E = ½mv²

abhängig von der Geschwindighkeit ist, hinzudenkt, dann müsste sie doch auch abhängig vom Beobachter sein, was aber keinen Sinn ergibt.

Würde der Zug nämlich relativ vom Beobachter von 150 auf 300 km/h beschleunigen, so bräuchte es viel mehr Energie als von 0 km/h auf 150 km/h zu beschleunigen, obwohl je nach Bezugspunkt das gleiche dabei drumrum kommt.

Außerdem könnte man hypothetisch annehmen, man hätte ein Wundergerät welches die kinetische Energie eines Körpers misst.

So kann man doch Rückschlüsse auf eine Geschwindigkeit ziehen. Einer absoluten Geschwindigkeit oder doch relativ zum Äther (lach)?...

Wie lässt sich dieser Widerspruch auflösen bzw ist das überhaupt einer?

...zur Frage

Wie kann aus dem Nichts Leben entstehen?

Wie konnte aus dem nichts der Urknall entstehen?
War es vielleicht doch Gott? Es muss doch alles gewollt sein?

...zur Frage

Energie Hambacher Forst?

Ich habe eine kleine Rechnung aufgestellt und wollte fragen, ob ich irgendwelche Fehler gemacht habe.

Hambacher Forst:

Noch zur Rodung freigegebene Fläche:

5000 Hektar Fläche -> 1,5 Mrd. Tonnen Braunkohle (Mittelwert aus verschiedenen Quellen)

1 kg Braunkohle -> 2,2 kWh (Wikipedia)

2200 kWh pro Tonne

2,2 MWh pro Tonne

1,5 Mrd. * 2,2 MWh -> 3,3 Mrd. MWh Energie

Vergleich:

Ein AKW hat einen Energiegewinn von ca. 11 Mrd. kWh pro Jahr -> 11 Mio. MWh pro Jahr

3,3 Mrd. MWh / 11 Mio. MWh -> 300 Jahre

Das bedeutet, dass man aus der Braunkohle die noch im Hambacher Forst gerodet werden soll, soviel Energie gewinnen kann wie ein AKW in 300 Jahren produziert. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?