Warum ist es eine Beleidigung einen Polizisten als Bulle zu bezeichnen?

 - (Polizei, Vergleich, Beleidigung)  - (Polizei, Vergleich, Beleidigung)  - (Polizei, Vergleich, Beleidigung)  - (Polizei, Vergleich, Beleidigung)  - (Polizei, Vergleich, Beleidigung)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zitat Wiki: "Im 18. Jahrhundert wurden die Vorgänger der modernen Polizisten Landpuller oder Bohler genannt. Diese Wörter entlehnen ihren Stamm aus dem niederländischen bol, das „Kopf“ oder „kluger Mensch“ bedeutet. Daraus entwickelte sich das Wort Bulle, gemeint ist also eigentlich ein Mensch mit Köpfchen. Wann dieser Ausdruck erstmals als Beleidigung verstanden wurde, ist jedoch ungeklärt.

Ein anderer Erklärungsansatz ist die mundartliche Konsonantenschwächung und o/u-Zusammenfall. Polizist/Polizei wird über Pole (z. B. „Polente“) oder Puhler (rotwelsch für Polizist) lautgleich mit Bulle und setzt sich dann auf Grund der naheliegenden Assoziationen allgemein durch.

Seit 1975 verleiht der Bund Deutscher Kriminalbeamter jährlich den „Bullen-Orden" (Bul le mérite) für Verdienste um die Innere Sicherheit."

http://de.wikipedia.org/wiki/Polizeivollzugsbeamter#Der_Ausdruck_.E2.80.9EBulle.E2.80.9C

Ein Esel ist auch süß, würde es Dir gefallen, wenn man Dich so nennt? Was für eine Frage!

seit wann ist das ne Beleidigung? Eine Beamtenbeleidigung gibts auch net, nach dem gesetz sind alle gleich, ist also egal ob du nen normalo oder den Beamten beleidigst, kommt aufs gleiche raus. Wenn du nen Beamten als Bulle bezeichnest und er dir deswegen eine Anzeige aufhalst, dann zeigt das eigentlich nur wie dumm er ist, denn wie oben schon richtig beschrieben ist das eine Bezeichung für nen Schlauberger

Der Begriff Bulle für Polizei ->Beleidigung?

Hey Leute,

und zwar wie wir alle wissen sind die Ganzjahres-Karnevalisten (auch Auge des Gesetzes bzw. Polizei genannt) nichz gut auf das für sie gebräuchliche Synonym Bulle zu sprechen.

Tut sich natürlich die Frage auf, warum die da so allergisch gegen reagieren?

Denn ich sehe diesen Begriff nicht so sehr als Beleidigung an.

Mit folgender Begründung:

In einer Rinderherde ist der Bulle ja auch der Stärkste. Dementsprechend sehe ich das in dem Zusammenhang so:

Die Rinder spiegeln das Volk wieder und der Bulle die Staatsgewalt (wie Polizei etc.) Habe dementsprechend kein Problem damit das Wort Bulle weiterhin für die Polizei zu benutzen.

Was denkt ihr darüber?

So, Vielen Dank schon mal für die Beantwortung meiner Frage!!!

lg, jakkily

...zur Frage

Ab wann zählt eine Beleidigung als Beleidigung und kann bestraft werden?

Hauptfrage : Ab wann ist eine Beleidigung eine Beleidigung, die man Strafrechtlich (also nach StGB §185) verfolgen kann ?

Nebenfrage : Ich hatte mal im Unterricht vergessen meine Handschuhe auszuziehen, so kam der Lehrer zu mir und schreite mich an :'' Ja, bist du eigentlich Behindert?!'' --> zählt dies jetzt als Beleidigung, weil er ja weiß, dass ich es nicht bin ?

Aber nicht denken, dass ich die Hauptfrage jetzt aus diesem Grund stelle, weil ich ihn Anzeigen will.

...zur Frage

Warum ist Nazi keine Beleidigung aber Kanake?

Das ist doch unmöglich! Beides sind Wörter, die im Ursprung wohl nicht beleidigend gemeint waren, aber es jetzt sind. Doch im Gegensatz zu 'Kanake' ist 'Nazi' keine Beleidigung, da man es nur gegen Deutsche nutzen kann...wohlgemerkt.

...zur Frage

Warum ist Nigga eine beleidigung? Ich meine dieses Wort "Nigga" gibt es eigentlich gar nicht das haben wir Menschen selbst erfunden...?

Warum sollte es dann eine Beleidigung sein?

...zur Frage

Findet ihr das als Beleidigung (Idiot)?

Hey Leutet findet ihr Idiot ist eine Beleidigung? Ein Mädchen sagte Jesus ist ein Idiot ist das eine Beleidigung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?