Warum ist die Formulierung"eine Wunderkerze brennt ab" falsch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde denken , weil eine Wunderkerze nicht wirklich eine Kerze ist. Wenn man diesen Stab entzündet passiert eine chemische Reaktion => das aufleuchten.(Ich glaube es ist Magnesium , welches oxidiert) somit brennt die Kerze nicht ab , sondern durchläuft eine chemische Reaktion.

55

Das ist bei einer normalen Kerze nicht anders, nur dass es sich dort um einen anderen Stoff handelt und die Reaktion nicht ganz so heftig ist.

0
13

Danke,die antwort hat mir sehr geholfen und ich hab das jz auch verstanden ; D

0

Hi, das ist Wortklauberei. Ich habe etwa Ahnung von Chemie (für den Hausgebrauch). Da sagt ein jeder, die WK brennt ab. Kleinkarierte könnten allenfalls bemängeln, daß eine Kerze einen Docht hat und die WK nicht. Aber was ist dann eine Zündkerze? Oder eine elektrische Kerze? Gruß Osmond

Deine kleine Lehrerin ist einfach etwas beklingelt. Nun, was sie in ihrer nichtnachvollziehbaren Absurdität meint: Eine Kerze "verschwindet" rein optisch. Das Wachs verbrennt und verbindet sich mit Sauerstoff, wird also schwerer. Leider ist das Gas aber danach auch wech. Bei der Wunderkerze passiert das gleiche. Allerdings verbindet sich der Sauerstoff eben direkt an der Wunderkerze, sie wird somit schwerer. Sagen wir mal so: Please tell your chemical teacher: "please visit a local therapist!"

Was möchtest Du wissen?