Warum ist der wirkungsgrad von transformatoren immer kleiner 1?

2 Antworten

Wenn du 100 Äpfel zu Apfelsaft verarbeiten willst, kann später ja nicht der Saft von 102 Äpfel rauskommen. Sondern maximal, der Saft von 100 Äpfeln. Wenn x der Saft ist, den du zum Schluss rausbekommst, dann ist also zwangsläufig:

x/100 < 1 (100 sind die anfänglichen 100 Äpfel)

Bei Transformatoren wird (nehm ich mal an) eine Energieform in eine andere Umgewandelt. Dabei steckst du eine gewisse Menge Energie hinein und bekommst sie in anderer Form heraus. Allerdings gilt auch hier, dass sich Energie nicht einfach vermehrt. Also kommt zum Schluss in Summe weniger Energie raus, als du anfänglich eingesteckt hast.

Energie geht sehr häufig als Wärme flöten. Oft aber auch durch Reibung oder ähnliches. Man kann prinzipiell den Wirkungsgrad erhöhen, indem man die entstandene Wärme oder Reibung (Reibung ist eigentlich wieder Wärme, aber das ist hier nicht so wichtig) nochmal als Energie nutzt. Damit geht also insgesamt im ganzen Prozess noch weniger Energie verloren.

Aber dennoch:
Der Wirkungsgrad kann nie über 1 sein, denn die Energie, die rauskommt, kann nie größer sein als die Energie, die du reingesteckt hast.

Hi!

Weil nicht die komplette Energie in eine andere Energie umgewandelt werden kann. Bei einer Glühlampe werden z.B. nur 5% der Gesamtenergie in Lichtenergie umgewandelt, der Rest in Wärme. Bei einer LED sind es schon etwas mehr.


Ein Transformator wird ja auch warm, daran erkennt man, dass ein Teil der Energie in Wärmeenergie umgewandelt worden sein muss. 


LG

Gute Transformatoren haben heute einen Wirkungsgrad von 98% bis 99%. Was bedeutet diese Angabe?

hey Community, ich bin 9. klasse und habe so meine problemchen in physik, also dachte ich mir frage ich doch euch mal. die aufgabe die ich nicht hinbekomme lautet: Gute Transformatoren haben heute einen Wirkungsgrad von 98% bis 99%. Was bedeutet diese Angabe?

das ist wortwörtlich die aufgabe. danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Warum ist der Wirkungsgrad bei einer Zentralheizung besser als bei einem offenen Kaminfeuer?

...zur Frage

Warum kann der Wirkungsgrad nie größer als 1 werden?

...zur Frage

Physikexperiment zum Thema Wirkungsgrad eines Transformators?

Wir sollten heute in Physik ein Experiment durchführen, in dem es um den Wirkungsgrad belasteter Transformatoren ging. Die Aufgabenstellung genau lautet:"Ermittle experimentell den Wirkungsgrad eines Transformators von seiner Belastung. Für 5 verschiedene Primärspannungen soll der Wirkungsgrad errechnet werden und dieser in Abhängigkeit von der Sekundärstromstärke in einem Diagramm dargestellt werden." Ich und meine Partnerin haben aber Messwerte, die uns eher unwahrscheinlich erscheinen. z.b. U1=2V I1=0,012A U2=2V I2=0,0025A Wirkungsgrad=20,8% Die anderen Wirkungsgrade für 4; 6; 8 und 10V Primärspannung sind in dieser Reihenfolge: 27%; 26%; 22% und 29% Was für Ergebnisse sind realistisch bzw. welche Werte? Würde mich über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Wieso ist in der physik der wirkungsgrad immer kleiner als 1?

Hallo. Wieso ist in der physik der wirkungsgrad immer klein eigentlich? Danke :) L.g

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?