warum ist der Mittelfinger eigentlich der schlimme finger und nicht der zeige oder der kleine finger

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil im Mittelalter Rektaluntersuchungen (Untersuchungen, bei denen man das Darmende untersucht) mit dem Mittelfinger gemacht wurden, er ist ja schließlich der längste Finger.

ah ja, - Aber was für eine Bedeutung hat der Finger? Eine Komunikationswissenschaftlerin konnte uns eine menge über Augenbraungruß und sonstige Verhaltensweisen erklären. Aber nichts über den Finger. Sie meinte, er hätte keine Bedeutung. Hat sie gar recht?

0

Er ist zwar der längste finger, aber wegen der störenden finger nebendran ungeeignet für Rektal (Darmausgang-) Untersuchungen. Der Zeigefinger geht besser, weil der Daumen nicht stört. Das kann man im Medizinstudium lernen. Außer dem wird er anbei auch zur Untersuchung der Prostata benutzt (gleicher Eingang :-) ) Dass er keine Bedeutung habe, ist ein Armutszeugnis der Kommunikationswissenschaftlerin. - 1. nur der erhobene Mittelfinger bildet mit der restlichen Hand eine Form, die dem Bild eines Penis+2Hoden gleich kommt. In der Astrologie und anderen alten Wissenschaften steht der Mittelfinger als "Saturnfinger" für die Sinnlichkeit, die tiefen Gefühle, Leidenschaft. Der vergleich zum Wunschdenken, was man beim "ycxvhklih" empfinden möchte, und was er in den alten Wissenschaften für ei Symbol ist, braucht nicht viel mehr Erklärung. In manchen Kulturkreisen ist der erhobene Mittelfinger ein gutgewolltes Zeichen an die Frau, dass Man(n) mit ihr ..... nicht immer ist es ein "Effenberger" im negativen Sinn. Thomy

Weil er in jedem Fall - für welche Art von Anwendung auch immer - der längste ist...

Was möchtest Du wissen?