Warum ist das wsser in den Schwedischen Seeen so dunkel?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hej hej!
Ich bezweifele, dass man auf den Satellitenbildern von Google die "Farbe" des Wassers erkennen kann.
Es ist aber tatsächlich so, dass manche Seen in Schweden braunes Wasser haben. Das ist aber kein Zeichen von Verunreinigungen sondern liegt an dem hohen Mineraliengehalt, hauptsächlich Eisenoxyd.
Hälsningar
Andreas
www.das-grosse-schwedenforum.de

Auf Karten, sind meist die tiefen Stellen im Wasser dunkler eingezeichnet, egal ob bei Seen oder auch dem Meer.

Hier handelt es sich aber um Satellitenfotos!

0

Die Seen in Schweden werden immer brauner - hat es früher nicht gegeben. Die braune Brühe klebt auf der Haut und verschmutzt dein Badehandtuch sehr stark. Die Ursache könnte die Düngung schwedischer Wälder sein und man sollte die Prospekte endlich umdrucken, denn von kristallklar keine Spur mehr. Kalle von kalleskoppel.de

Das sind praktisch alle "Moor-Seen" (DH für die Antwort mit "Torf"). Darin sind nicht nur organische Stoffe, sondern auch viel Eisen enthalten, deshalb die meist dunkle, oft auch mit rötlichem Einschlag versehene Farbe.

PS: in den allermeisten Fällen haben die Seen absolute Trinkwasser-Qualität, das hat mit der Farbe nichts zu tun :-)

Die dunkle Farbe rührt aus Huminstoffen, die sich in Humus, also organischem Material bilden und von dort ausgewaschen werden. Die Google-Bilder sind keine Echtfarben-Bilder. Jeder Farbeindruck dort kann täuschen.

Was möchtest Du wissen?