Warum ist Breaking Bad ab 16 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Breaking Bad ist einfach nichts für 12 Jährige. Die Serie zeigt in einen realistischen Rahmen wie ein normaler Mensch von Heute auf Morgen sehr viel Kriminelle Energie aufbringt um schnelles Geld zu machen. Der Konsum, vertrieb und die Herstellung von Drogen wird leicht glorifiziert. Sehr viel Gewalt von heimtückischen Giftmord bis hin zum Kartell rumgemetzel. Mit n FSK 16 ist die Serie gut weggekommen.

hm ja ich bin 17.. aber doch noch n kleiner Angsthase :// werd die Serie mal ausprobieren

0

Weil es viele brutale (zumindest andeutende) Szenen gibt und man auch einem 12-jährigen nicht zumuten kann, alles zu verstehen. Besonders, wie einfach man eben mal Leute umbringt, Drogen herstellt usw.. ist einfach nix für Leute ab 12. Und da es nicht FSK 13,14,15 gibt, ist 16 einfach logisch, auch wenn die Serie nicht Angst verbreitet, dafür aber eben viel Spannung, Action, Wandlungen, usw..

Das passt schon.

Es geht darum das in der Serie (die ich selbst über alles liebe) um wirklich harte Drogen geht die auch unter anderem ''leicht'' verherrlicht werden. Außerdem wird durch eine niedrigere FSK die Zuschauergruppe um längen größer wäre.

- hoher Anteil an gewalttätigen Szenen

- widersprüchlicher Umgang mit der Drogen-Thematik

Was möchtest Du wissen?