Warum heisst es "Hinter schwedischen Gardinen"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwedische Gardinen

"Hinter schwedischen Gardinen sitzen" ist eine im Deutschen geläufige Umschreibung für "im Gefängnis sitzen". Die Erklärung ist einfach: Schwedischer Stahl galt früher als besonders haltbar und wurde deshalb bei der Herstellung von Gefängnisgittern besonders gerne eingesetzt. "Schwedische Gardinen" ist also einfach ein beschönigender Audruck für besonders sichere Gefängnisgitter.

von http://www.pro7.at/wissen/galileo/galilexikon/s/

Hinter schwedischen Gardinen...sitzt man nicht etwa, weil man seine neue Fensterdekoration in einem bekannten nordischen Einrichtungshaus gekauft hat, sondern ist vielmehr eine im Deutschen geläufige Umschreibung aus der Ganovensprache für »im Gefängnis sitzen«: Schwedischer Stahl galt früher als besonders haltbar und wurde deshalb bei der Herstellung von Gefängnisgittern - die ja fast ein bißchen an »Gardinen« erinnern - besonders gerne eingesetzt. Möglicherweise hat die Redensart aber auch etwas mit den Gewalttätigkeiten der Schweden im 30jährigen Krieg zu tun.

http://etymologie.tantalosz.de/h.php

gitter sind aus "schwedenstahl" ..... aus der gaunersprache ... gardinen aus stahl ....

Was möchtest Du wissen?