warum hat Dieter Bohlen eigentlich ein schlechtes Image?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwei Dinge:

seine Musik, der man in den Achtzigern fast nicht aus dem Weg gehen konnte, hat mir noch nie gefallen.

Dann ist Bohen seit ungefähr der Jahrtausendwende auch sprechend (statt Musik machend) allgegenwärtig. Und ich finde ihn ziemlich unsympathisch.

Aber: ich muss gestehen, die Leute die mir sympathisch sind sind nicht unbedingt objektiv bessere Menschen. Jeder hat so seinen Geschmack, und bei mir gehört Bohlen definitiv nicht dazu.

Weil er sich aufwertet in dem er andere abwertet. Im Grunde macht das leider jeder auf irgend eine Art, das gehört leider zum menschlichen Verhalten, Bohlen ist das Synonym für dieses Verhalten.

Weil er eben recht arrogant wirkt und diese "Ich bin besser als du" Einstellung hat. Selbst wenn man Erfolg hat muss man sich nicht für etwas besseres als andere halten

Er soll sehr knauserig sein. Keine seiner Frauen (außer der ersten und Verona) heiratet er, weil er Angst hat bei Trennung zuviel Geld zu verlieren. Und dann ist er auch noch sehr frech. Besonders zu den jungen Menschen.

Manche sind halt neidisch. Oder manche kommen mit Kritik nicht gut um. Dieter ist eine ehrliche Person.

ja, das schon. manchmal ist er aber auch übergriffig und zu beleidigend zu den jungen leuten und die können damit noch nicht so kalt umgehen wie ich z. B. mir tun die ganz jungen da schon manchmal leid bei dem. die wissen nicht, wie die nur benutzt werden von dem RTL. ich würde ein kind nicht dort hin lassen. dann besser zum besten Chor im Westen oder so.

1

Was möchtest Du wissen?