Warum halten Edelmetalle Säuren aus und Unedle Metalle nicht?

2 Antworten

Unedle Metalle geben ihre Aussenelektronen leichter ab als Edelmetalle. Sie reagieren also leichter mit der Säure im Regen. Eine Übersicht darüber "wie edel" ein Metall ist kannst du dr elektrochemischen Spannungsreihe entnehmen (Wikipedia). Der Grund warum ein Metall edler ist als ein anderes ist ohne das Orbitalmodell schwer zu erklären. Du kannst es dir in etwa so vorstellen das die Elektronen in verschiedene Unterschalen eingeteilt werden. Halbvolle Schalen sind stabiler als nur 1/3 oder 1/4 besetzte Schalen und reagieren damit nicht so schnell. Edelmetalle haben solche halbgefüllten Schalen.

Dazu kommen noch Gründe wie Passivierung. Silber wird zb von Salzsöure angegriffen. Ist die äußere Schicht jedoch zerstört, bildet sich über dem Metall eine Schutzschicht aus Silberchlorid die von der Säure nicht mehr durchdrungen werden kann.

Das ist genau die Definition der Edelmetalle: Sie sind in hohem Maße korrosionsbeständig. Dennoch sind sie nicht absolut beständig: Gold löst sich beispielsweise in Königswasser, Silber in Salpetersäure.

Was möchtest Du wissen?