warum haben männer eine tiefer stimme?

8 Antworten

Ich würde sagen, dass eine tiefere Stimme einen größeren Respekt einflößen kann. Vor allem in der Steinzeit kann das sehr wichtig gewesen sein. Die Männer (das sogenannte starke Geschlecht) waren ja immer auf der Jagd und mussten auch ihre Frauen vor Angreifern bzw. anderen Männern beschützen. Eine tiefere Stimmung konnte so Respekt verschaffen. Stell dir mal vor ein Mann mit einer Piepsstimme soll die Gegner abwehren. Die Angreifer hätten gelacht.

Eine Piepsestimme wirkt weniger bedrohlich, die Natur hat sich schon was dabei gedacht.

Warum soll ein Mann bedrohlich wirken?

0

Das Testosteron lässt die Stimmbänder wachsen und die Stimme tiefer werden.

Die Frage nach dem Warum ist nicht leicht zu beantworten. Ich vermute, dass dies sich aus den Paarungsrufen der niederen Säugetiere entwickelt hat. Mit einer tieferen Stimme ist es einem möglich, einen weithin vernehmbaren Laut auszustoßen. Bass hat eine größere Tragweite als hohe Töne (deswegen hört man von Anlagen aus dem Nebenraum auch nur das "Gewummer"). So konnte ein Männchen auch Weibchen aus größerer Entfernung anlocken. Heutzutage hat die tiefere Stimme zwar keinen Zweck mehr, aber sie hat auch für keinen evolutionären Nachteil gesorgt, weshalb sie uns Männern heute noch erhalten ist.

Was möchtest Du wissen?