Warum gibt es das Diaphragma bei der Galvanischen Zelle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Damit die Zelle nicht schwanger wird?
Tut mir leid, das musste sein!

Im Ernst, die Elektronen fließen durch den Draht, aber irgendwie müssen sie ja zurück, denn Strom fließt immer nur im Kreis.

Wasser leitet aber keine Elektronen, sondern Ionen. Ist zwar nicht so einfach wie bei Metallen und der Elektronenleitung, funktioniert aber. Der Strom kann im Kreis fließen.

Aber man will ja nicht alles durcheinanderquirlen, dann wäre die Spannung futsch. Also setzt man zwischen die Halbzellen etwas, was den Ladungsausgleich über "harmlose" Ionen ermöglicht, m.W. also H⁺ und OH⁻, aber die "wichtigen" Ionen von der falschen Seite fernhält.

Und m.W. gibt es solche eine Trennung auch nicht bei allen Galvanischen Elementen, sondern nur bei denen, wo es eben Stoffe gibt, die nicht "rübermachen" sollten, weil die Wirkung sonst futsch wär.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von s7991
23.11.2015, 19:21

Vielen Dank, das macht natürlich Sinn :) LG 

0
Kommentar von Bevarian
23.11.2015, 23:48

Damit hat sich der Verweis auf mein Schätzchen zur Beantwortung der Frage erledigt...   ;)))

0

Durch die stattfindende Redoxreaktion hast du theoretisch auf der einen Seite einen Überschuss an Anionen (zumindest im Bezug auf die Konzentration der Kationen), während du auf der anderen Seite einen Unterschuss hast. Die poröse Trennwand ist dazu da, diese Konzentrationsunterschiede auszugleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von s7991
23.11.2015, 19:22

Dankeschön! LG 

0

wenn beide arten von ionen durch können hat es keinen sinn finde ich.

wenn allerdings nur eine der 2 ionen arten durch können, dann wird man ein konzentrations gefälle fest stellen können. daran kann man dann wasauchimmer zeigen.





PS: sicher dass die wand porös ist? und nicht sowas wie semipermeabel oder halb durchlässig?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
23.11.2015, 19:18

Das fiele dann vermutlich unter

so wie ich das verstanden habe

und dafür sind wir ja da, Missverständnisse zu beseitigen.

Die Frage hebt sich zumindest wohltuend vom Durchschnittsneveau der Fragen ab.

1

Was möchtest Du wissen?