Warum darf man Piercing nicht sofort wechseln?

2 Antworten

Weil es sich anfangs 1. meist um einen Medizinstecker handelt, 2. keine Reizung durch Ziehen oder Druck am Piercingkanal entstehen soll, 3. die ersten Stäbe immer so lang sind, dass Schwellungen Platz haben.
Es ist ja nicht immer so, dass es, nur weil die Schwellung zurückgeht, auch so bleibt. Bis zur vollständigen Heilung sollte also immer Spielraum sein.

Ja das klingt logisch Danke :-)

0

Hallo,

Durch das Wechseln wird der Stichkanal gereizt, reißt ein und sogar bereits verteilte Stellen können wieder wund werden. Außerdem können durch das Wechseln Schmutz und Bakterien in den Stichkanal gelangen. Beim Ersteinsatz wird meist Titan oder PTFE verwendet. Diese sollen möglichst lange drinnen bleiben, weil diese Stoffe als sehr vertraglich gelten.

Zu frühes Wechseln kann den Heilungsprozess erheblich beeinflussen.

Liebe Grüße

Ich habe mir heute ein Bauchnabelpiercing gestochen, jedoch hatte der Piercer nur rote Steinchen am Piercing und das hat mir nicht gefallen. Er meinte zu mir, dass ich die Tage vorbeikommen kann, damit er mir den wechselt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das gut ist, wenn ich ihn mir austauschen lasse, aber es wird ja ausgetauscht gegen ein anderes Medizinpiercing. Was meint ihr? Denkt ihr dass es schlimm wäre und dich das entzünden könnte?

0

Was möchtest Du wissen?