warum bricht metall so leicht nach mehrmahligem biegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Metalle verhalten sich verschieden, von spröd bis zäh. Ein zähes Metall wird durch hin-und her biegen immer spröder - Kaltverfestigung - und bricht schlußendlich. Das ist populär wissenschaftlich, ich glaube aber nicht, dass die ganze Theorie des Bruches und die Versetzungstheorie hier am Platz sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Atomverbindungen durch mehrmaliges hin- und herbiegen so gestreckt werden, dass diese reißen. Das passiert meistens bei den äußeren Lagen, bis sie sich zur innersten Lage durchgerissen haben. Ist nur modellhaft, nicht fachlich ! :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?