War Jesus Christus Moslem oder Jude?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Muslim heißt auf Deutsch: "Der sich Gott Unterwerfende"-so wollte der Salafist in der TV-Sendung es gemeint haben.

Du hast mich verstanden. Ich meine es ja auch nicht chronologisch, sondern "nur die Aussage vom Salafisten" aus der Fernsehsendung. Ja, manchmal sollte man auch zwischen den Zeilen lesen und verstehen ! Dankeschön

0
@Specht

Obwohl ich Nunuhueper gerne den Titel gönne, stellt sich doch die berechtigte Frage, wie der Muslim in der Sendung seine Aussage wirklich gemeint hat. - Wollte er es im Sinne von Nunuhuepers Antwort rein begrifflich verstanden wissen (Muslim = Der sich Gott Unterwerfende), oder glaubensinhaltlich und klassifizierend, dass nämlich alle Menschen als "Muslime" zur Welt kommen und sich im Heranwachsen abwenden bzw. "falschen Religionen" zuwenden.

Verweise diesbezüglich auch auf meine Antwort.

0

Gestern gab es eine Debatte (Diskussion) im TV, da behauptete ein gläubiger Moslem, dass Jesus Cr. auch ein Moslem sei und nicht Jude. Vielleicht hat jemand ein Link dazu. Danke!> Da braucht es keinen Link dazu, sondern lediglich minimale Geschichtskenntnisse und etwas logisches Denken.

Geschichtlich lässt sich der Beginn des Christentums auf das Jahr 0 datieren. Also seit 2012 Jahren lebt das Christentum. Früher hiess unsere Datierung: Anno Domini = Im Jahre des Herrn (damit meint man den Herrn Jesus Christus).

Die Entstehung des Islams wird auf das 6. Jahrhundert nach Christus datiert. Also vorher gab es keinen Islam, denn da sind sich alle Gelehrten einig, der Islam kam mit Mohammed. Vorher gab es in jenen Regionen lediglich Stämme und Stammesfürsten, die zwar einen Gott verehrten, aber sie hatten auch Ahnenverehrung und Hausgötter. Gegen diese Götterkultur ist Mohammed aufgestanden - aber erst im 6. Jhd nach Christus. Er hatte in jungen Jahren viel Kontakt zu Juden und Christen. Also alle Hinweise im Koran auf biblische Gestalten, gehen auf jüdisch-christliche Quellen und auf Epigraphen zurück, deren Abfassung lange vor Mohammed abgeschlossen war. Selbst Mohammeds 5 Säulen des Glaubens basieren auf christlicher Glaubenspraxis. Wallfahrten = Pilgerreise, 5 x am Tag beten = klösterliche Spiritualität, Almosengeben = christliche - jüdische Praxis, Fasten an Ramadan = christliche Praxis des Fastens um die Osterzeit 40 Tage! Sogar das Glaubensbekenntnis, das Judentum hat ein Bekenntnis: Adonaj elohim adonaj ehad und die Christen haben ein Glaubensbekenntnis (Ich glaube an Gott,den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus,seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten). Also mussten die Muslime auch ein Glaubensbekenntnis haben!

Jesus Christus von Nazareth, der Messias, wurde am 8. Tag nach mosaischem Gesetz in der Synagoge beschnitten. Er hielt den Sabbath und ging zur Synagoge. Mit 12 hatte er seine BarMizwa, die jüdische Initiation in den jüdischen Glauben. Mit 30 Jahren liess er sich von Johannes dem Täufer aus dem jüdischen Geschlecht Aarons taufen und legte den Grundstein der Taufpraxis der Christen.

Alles nachzulegen in den historisch glaubwürdigen Dokumenten der 4 Evangelien, welche historisch zuverlässige Quellen sind. Kein Historiker, der Wert auf seine akademische Titel legt, würde behaupten, dass die 4 Evangelien keine historisch zuverlässigen Quellen wären - aus denen hervorginge, dass Jesus Christus ein Jude war mit Namen Joshua Ben Mirjam von Nazareth, geboren aus dem Stamme Juda, geboren in Bethlehem zur Zeit Kaiser Augustus, aufgewachsen in Nazareth, gekreuzigt unter Pontius Pilatus.

Er war Jude, nur die Muslime glauben das er ʿĪsā ibn Maryam hieß und ein islamischer Prophet war

War Atatürk ein Moslem?

Ich habe mal mich etwas über ihn informiert und viele sind der Meinung er sei Atheist oder jude. Aber auf der anderen Seite gibt es Menschen die der Meinung sind dass er Moslem war was stimmt?

...zur Frage

welche religion hatte jesus eigentlich?

Ein Freund von mir ist Moslem und hat gemeint das Jesus Moslem war mit der begründung das er ein vollbart hatte und noch einige weitere gründe die ich leider vergessen habe(:D) . Aufjedenfall bin ich jz verwirrt weil wir ja in der schule und so lernen das Jesus jude war.. was denkt ihr darüber?

...zur Frage

Darf ich als Christ wie ein Jude beten, Jesus hat ja auch so gebetet.

Kann ich als gläubiger Christ wie ein Jude beten also 3 mal am Tag Schacharat Mincha und Maariv ? Jesus war ja auch Jude und hat vermutlich auch so gebetet. Danke für die Antwort im Voraus :)

...zur Frage

Ist es wirklich eine sünde wenn man sagt man ist stolz?

also ich hatte eine diskussion mit einer bekannten die zu mir meinte es sei ne sünde wenn man sagt man ist stolzer christ, jude oder moslem (egal)

stimmt das wirklich? ich bitte um eine ausführliche antwort wenns geht.

danke

...zur Frage

wieso meinen einige Jesus sei ein Moslem gewesen?

hallo ich habe ich habe mal gehört das einige meinen jesus sei ein moslem gewesen ? das is doch eine völlig banale vorstellung weil : Jesus, Jahr 0-ca. 30, Prophet des Islams dessen name ich nicht weiß, 600-640/650 weiß nicht so genau.

...zur Frage

Gandhi- An welche Glaube glaubte er?

Ich wollte gern wissen, welche Religion Gandhi ist???? Er sagte zwar immer, er sei Jude, Hindu, Moslem. Aber in welche Religion wurde er getauft worden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?