Wachsjacken

6 Antworten

Hallo!

Also ich habe mir ja vor kurzem ähnliche Fragen gestellt. Ich wollte meiner Jacke einen neuen "Wachsschliff" geben und ihr auch einfach mal was gutes tun, weil sie mich schon so lange begleitet.

Einschicken war mir aber zu teuer. Letztlich habe ich mich dann für ein Imprägnierwachs von Dr. Gee entschieden,

http://www.ebay.de/itm/Dr-Gees-Impregnation-Wax-Jackenwachs-Wachs-Impragnierwachs-Regenschutz/252200624602

weil ich auch keine Lust hatte da irgendwas selber zusammen zu kochen. Ich hab das so wie in der Anleitung angewendet und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. 

Das war zwar schon ein bisschen Arbeit hat aber auch Spaß gemacht.

Es riecht vor allem sehr gut nach Bienenwachs.

Schönen Gruß Caro

Also, das Jackenwachs ist eigentlich eine simple Sache. Im wesentlichen besteht das aus schnödem Paraffin. Das heisst z.b. Teelichte, die meisten Kerzen und Vaseline. Meine Barbourjacke habe ich mir einer Mischung aus Teelichten (2,5) und einer Dose Vaseline gewachst. Kostenpunkt etwa 2 Euro. Man muss das Wachs vorher zusammenschmelzen, da die Paraffinvarianten unterschiedliche Härtegrade haben. Würde man beispielsweise nur Vaseline nehmen, wäre das Ergebnis viel zu schmierig. Also im Klartext 2,5 Teelichte auf eine Dose handelsübliche Vaseline 200Gramm. Dann einfach sparsam mit Schwamm und Heißluftfön einarbeiten. Dabei das Wachs lieber vorsichtig auftragen, sonst gibt es Stellen, an denen zuviel Wachs im Gewebe ist. Das ist dann auch nicht weiter schlimm, da man das erwärmte Wachs gut mit Haushaltspapier wiederaufnehmen kann. Mit etwas Geduld kann man den teuren Herstellerservice auf unter 5 Euro bringen. Nach ungefähr einer halben Stunde ist man damit fertig. Damit wird das Kleidungsstück erst richtig persönlich. Immerhin selbst gewachst :).

Reparaturen kann für kleines Geld (je nach Aufwand zwischen 5 und 15 Euro) übrigens jede Schneiderei durchführen, wenn man einen passenden Stoff mitliefert (eventuelle Farbabweichungen durch vorheriges Wachsen testen).

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Es ist echt kein Hexenwerk.

Gruß, Dammjano

Hallo, habe am Wochenende meine Barbour neu eingewachst. Mit Wax Spray aus dem Reitbekleidungsshop- mußte die Anwendung allerdings mehrfach wiederholen. Nach der ersten Anwendung hatte ich Schattierungen bzw. Flecken. Erst nach der 3. Sitzung inkl. Zwischentrocknen kam dann ein passables Ergebnis heraus. Denke dennoch, dass es mit dem Sprühen einfacher geht als mit dem richtigen Wachs. Die Dose von 300 ml hat mich bei Ebay ca. 13 EUR gekostet. lg und viel "Spaß" ;o)

Was möchtest Du wissen?