Von zuhause abhauen mit freunden?

14 Antworten

Das macht keinen Sinn, denn abhauen ist keine Lösung.

Es kann dir/euch etwas passieren, es kommt der Winter, u.s.w.

Außerdem wirst du von der Polizei aufgegriffen und das Jugendamt schalktet sich ein.

Es ist vernünftiger, mit deinem Vater in Ruhe zu reden und Probleme aus der Welt zu schaffen.


LG Pummelweib :-)

Am besten solltest du erstmal mit deinem Vater reden und ihm sagen das du dir eine engeren Kontakt zu ihm wünschst. Sag ihm das du was erleben willst. Tritt doch den Pfadfindern bei oder in irgendeinen Jugendclub in dem Abenteuerreisen geplant werden.
Du solltest dir wirklich gut überlegen ob du wirklich weglaufen willst. Wenn du wirklich so unbedingt abhauen willst, solltest du das gut Planen. 

Wie viel Geld hast du schon angesparrt?
Reicht das um einige Wochen oder sogar Monate über die Runden zu kommen?
Hast du eine gute Aussrüstung? Sprich Schlafsack der für den Winter geeignet ist, ein robustes und am besten trotzdem leichtes Zelt.
Weißt du schon wo du überhaupt hinwillst?
Es ist vermutlich am einfachsten mit dem Zug in den ersten 24 Stunden, danach ist zu Fuß oder Fahrrad deine einzige gute Wahl wenn du nicht sofort gefunden werden willst.
Damit auch schon ein weiteres Problem die Navigation. Du wirst auf lange Sicht nicht immer ein Handy als Navigation benutzen können, der Akku hält nicht ewig und Strom umsonst gibt es nun nicht an jeder Ecke. Mach dich also auf Karte und Kompass gefasst.
Du wirst alles was du brauchst mit dir rumschleppen müssen, das ist auffällig, denke dir also schonmal eine gute Story aus.

Ich rate dir aber insgesamt von der Sache ab.

Ich kann dir nur sagen lass es, geh mit deinem Vater zum Arzt und geh in die Kur... Das ist betreutes abhauen... Ich verstehe dich :)

Also abhauen ist keine lösung und dann werst du mit deinen freuden allein und mit 12 kanst du keine wohnung miten und kein geld verdihnen und dann werst du auf der straße also geh zum jugendampt unf sie werden ein berater schicken der mit deinem vater sprich Also noch viel glück

Man läuft nicht vor Problemen weg .. Dann werden sie noch größer !

Und dann mal ganz im Ernst mein Bub .. Sei froh das du ein Vater hast der Arbeiten geht das tut er auch für dich . Es gibt genügend Beispiele wo nach dem Tot der Mama ( mein Beileid ) es ganz anders aussieht .
Wen du zu wenig Kontakt mit Papa hast dann mach hin mal ein Frühstück und schreib ein Brief .. Das du dir mehr Zeit mit ihm wünscht und ihn lieb hast usw .. Und das es dir gerade schlecht geht ..Und bedanke dich bei ihm mal ..
Eine Familie( egal aus wieviele Mitglieder ) sollte immer zusammen halten. Freunde kommen und gehen aber dein Papa bleibt in der Regel immer dein Papa ..

Was möchtest Du wissen?