Vom Kaufmann/frau zum/r Drogist/in via Umschulung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein ist nicht. Eine Umschulung kostet Zeit und Geld und das nicht wenig. Wenn sie das nicht aus eigener Tasche zahlen kann, dann wird es weder die Agentur noch die Drogerie machen. Als Kauffrau im Einzelhandel hat sie einen frischen Abschluss, in dem sie auch arbeiten kann. Ob sie das möchte, ist eine andere Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogist ist ein anderer Ausbildungsberuf...
Daher weiss ich nicht, ob eine Umschulung reicht, um diese Berufsbezeichnung tragen zu dürfen.

Im Einzelhandel lernt man in der Regel nicht, welche Wirkungen bestimmte Inhaltsstoffe haben und so weiter...

Dieses Wissen kann man sich aber aneignen... und dann mit viel Fleiß irgendwann als Einzelhandelskauffrau in einer Drogerie arbeiten.

Wobei gerade Müller bei mir eher mit einem Kaufhaus gleichzieht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn wenn sie sich selbständig macht im Direktvertrieb mit Pflege und Kosmetik?

Dann kann sie ein bisschen was dazu verdienen und kann erst mal schauen ob ihr diese Feld überhaupt liegt =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?