Verschraubung Stahlplatte an Holzbalken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Damit die 40 Kilo schwere Platte nicht kippelt, darf der Schraubenkopf nicht nach unten über die Oberfläche hinaus stehen. Du hast also zwei Möglichkeiten:

Senkkopfschrauben nehmen und die Bohrungen mit einem Kegelsenker ansenken

oder

"normale" Sechskant-Holzschrauben nehmen und die Bohrungen mit einem (meist nicht ganz billigen) Zapfensenker ansenken. Hierbei muss die Senkbohrung ausreichend Platz für einen Steckschlüssel lassen.

Den Balken einfach auf Stoß da dranzuschrauben ist allerdings eine etwas unglückliche Konstruktion, da anfällig gegen Scherkräfte. Um diese Anfälligkeit zu minimieren, würde ich vier Schrauben nehmen, mindestens M8 und möglichst lang. Die wirst du bestellen müssen. Beim Wegertseder gibt es M8 Holzschrauben bis 375 mm, allerdings mit Torx-Antrieb. Die wirst du vorbohren müssen und vermutlich nur mit einem Schlagschrauber reinkriegen.

https://www.wegertseder.com/index_prod.asp

Und wenn die Platte oder der Untergrund nicht plan sind, wird es trotzdem kippeln, aber dann kannst du dir ja immer noch was einfallen lassen (zum Beispiel in den Ecken Maschinenschrauben zum Ausgleich anbringen.)

Hi,

ich halte die Erste Variante für Sinnvoll. 

  • Löcher an die Stelle wo der Balken befestigt werden soll.
  • Die Löcher ansenken, so das der Schraubenkopf Plan auf der Platte anliegt
  • Mindestens 2 Schrauben pro Balken

Nimm Spax Konstruktionsschrauben mit Senkkopf. Hier kannst du die auch in kleinen Mengen kaufen.

https://heimwerker-markt.de/Senkkopf-Gelb-verzinkt


PS. wenn es für den Außenbereich ist dann Edelstahl oder WIROX kaufen, wegen dem Rost.

Kommentar von Jennifer1996diy
27.01.2016, 12:37

Vielen Dank auch für den Link. Sehr geschickt :)

0

Ich schlage dir vor, dafür in der Nähe der vier Ecken deines Holzbalkens Schrauben einzubauen, die z.B. bei IKEA (aber auch bei fast allen anderen Herstellern zerlegbarer Möbel) verwendet werden, um Holzkonstruktionen zusammenzuschrauben. Das sind relativ lange Schrauben mit einem Imbus- oder Torx-Senkkopf (da musst du natürlich in die Stahl-Fussplatte passende Senklöcher bohren). Die Schrauben haben ein Maschinengewinde und als Widerlager dient ein quer durchbohrtes und mit Maschinengewinde versehenes Loch. Hält bombig - wenn's denn doch mal wackelt, kann man es nachziehen. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?