Verfallsdatum von Schokolade

10 Antworten

Ich denke das kommt auf die Schokoladensorte und die Art der Lagerung an. Kakaohaltige Schokolade die zusätzlich kühl gelagert wird ist scheinbar sehr viel länger haltbar. Außerdem ist das MHD nur ein Richtwert und definitiv kein absoluter Stempel.

Mein Freund hatte heute eine Tafel Schokolade mitgebracht, die ca. 8 Monate über das Verfallsdatum hinaus war. Wir haben sorglos davon gegessen. ^^ Da der Krankenwagen glücklicherweise noch nicht vorbeikommen musste denke ich, dass es sichelrich nicht geschadet hat-)

Die Schokolade sah außerdem noch sehr gut aus, und hat auch noch gut geschmeckt. :D

Im Zweifelsfall sollte man es aber lieber sein lassen. Unsere Schokolade befand sich nämlich monatelang im Kühlschrank. Also man kann sie scheinbar noch essen aber man hat keine Garantie ob sie wirklich schon schlecht oder noch genießbar ist.

Das Haltbarkeitsdatum ist ja ein Mindesthaltbarkeitsdatum. In der Regel hält sie sich schon viel länger. Wieviel länger, hängt von der Schokolade ab. Die normale Vollmilchzartbitter z.B. hält noch einige Monate (sofern du sie nicht offen rumstehen läßt) und so eine mit der Cremefüllung vielleicht nur ein paar Tage.

irgendwann ist sie weiß weil die kakaobutter austritt wenn man sie erwärmt wird sie wieder braun

Sie sieht irgendwann recht unansehnlich aus, aber ich bin gerade dabei, die vier Jahre überfälligen Tafeln Stück für Stück wegzumampfen, die ich 2005 als Sicherheit gekauft hatte.... und mir ist noch nix böses passiert!

Also wenn sie weiße Flecken hat, kannst du sie nicht mehr essen. Bei Nussschokolade vorsichtig sein - da bilden sich leichter würmer.

Was möchtest Du wissen?