Verdünnungsfaktor - wie vorgehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur für verdünnte Lösungen kann man voraussetzen, dass die Volumina beim Verdünnen einfach addiert werden. Dann gilt, wenn Index 0 die Ausganglösung und kein Index die Endlösung bezeichnet:

c₀ * V₀ / V = c

mit V = (V₀ + Vₓ)

c₀ * V₀ / (V₀ + Vₓ) = c

mit etwas Magie wird daraus:

Vₓ =  V₀ * (c₀/c - 1)

n•25 + m•0 = (n+m)•10

15n = 10m

m = 1,5n

--------------------

zB n=5 und m=7,5    oder

zB n= 1 und m=1,5

etc

Was möchtest Du wissen?