Was ist der Unterschied zwischen Nintendo DS und Lite? (2DS/3DS)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, ich hatte nie einen Nintendo DS oder DS Lite, aber meine Freundin hatte einen Lite, deswegen gehe ich mal von folgendem aus: beim Nintendo DS kannst du nur (2D) Spiele spielen, sonst nichts. Beim Nintendo DS Lite hast du zusätzlich noch eine Weckfunktion und einen Chat, sonst aber auch nichts weiter. Beim Nintendo DSi hast du eine Kamera und du kannst damit auch Musik hören und ins Internet. Das wars dann aber auch. Und jetzt kommen die gewaltigen Unterschiede: der Nintendo 3Ds besitzt einen 3D Bildschirm, eine 3D Kamera (mit der man nun auch Filem kann), man kann damit ebenfalls Musik hören und ins Internet und es gibt noch sehr viele verschiedene Erweiterungen, wie diverse Spiele, die schon auf der Konsole enthalten sind. Das Wichtigste: mit dem 3Ds kannst du die neu erschienenen Spiele in 3D spielen und auch die alten! Andersrum geht das leider nicht. Beim 2Ds kannst du zwar ebenfalls die 3D Spiele spielen, allerdings nur in 2D. Und du kannst den 2Ds auch nicht zuklappen, was ich sehr schade finde. Auch äußerlich gibt es Unterschiede zwischen den Modellen: wie schon gesagt habe ich noch nie einen Nintendo DS gesehen, aber ich habe gehört, es gab mal nen Nintendo mit nur einem Bildschirm ( ich weiß es aber nicht genau!) . Der Nintendo DS Lite hat dann halt 2 Bildschirme. Beim DSi ist neu, dass er innen und außen eine Kamera hat. Beim 3DS gibt es außen nun 2 Kameras für 3D Fotos und außerdem ein Schiebepad zur Steuerung. Auch ist das Material etwas anders. Den 2DS kannst du nicht zuklappen, aber sonst ist alles wie beim 3DS. Ich persönlich finde denh 3DS am besten, weil der einfach am meisten kann. PS: es gäbe auch noch einen Nintendo DSi XL und 3Ds XL, wobei bei denen halt nur der Bildschirm etwas größer ist, sonst nichts.

Der Nintendo DS war das erste Modell, das Nintendo an Handheld-Konsolen mit zwei Bildschirmen (einer davon ein Touch-Screen) heraus brachte. Der DS Lite war das Nachfolgemodell, das lediglich ein wenig kompakter war und - so heißt es zumindest - eine längere Akkulaufzeit hatte. Spiele waren kompatibel.

Als nächstes gab es den Nintendo DSi, bei dem erstmals eine Kamera integriert wurde. Gefolgt wurde er vom Nintendo DSi XL, der über größere Bildschirme verfügte. Die normalen DS Spiele konnten weiterhin gespielt werden, nur bestimmte Spiele, die die eingebaute Kamera verwendeten, waren rein auf den DSi / DSi XL beschränkt.

Es folgte der Nintendo 3DS, Nintendos zweiter Versuch, Spiele in 3D auf den Markt zu bringen. Anders als beim ersten Versuch wurde ein großer Erfolg daraus. Die "alten" DS-Spiele konnten weiterhin verwendet werden, neue Spiele jedoch, die auf den 3DS ausgelegt waren, konnten nur mit diesem gespielt werden.

Der 2DS schließlich ist im Grunde der 3DS ohne eine Darstellung in 3D. Spiele, die für den 3DS ausgelegt sind, können damit gespielt werden, werden jedoch nicht in 3D dargestellt (auch wenn dies auf dem 3DS der Fall ist). Im Vergleich zum 3DS ist diese Konsole günstiger. Wenn man also nicht besonderen Wert auf eine Darstellung in 3D legt, wäre der 2DS eine Alternative.

Der Ds ist das älteste von allem..er ist ein bisschen unhandlicher und ich glaub die Bildschirme sind auch nicht so hell wie beim DS Lite...
Der 3DS kann noch DS Spiele abspielen, es gibt aber auch extra Spiele die nur auf ihm und dem 2DS funktionieren (auf dem 3DS in 3D oder 2D (lässt sich einstellen), auf dem 2DS nur ihn 2D..dafür ist der ein bisschen billiger und soll besser in der Hand liegen..kann ich nicht beurteilen, ich hab keinen ^^)

Ich würde dir nen 3DS empfehlen, mit dem hast du die meisten Möglichkeiten :D

Was möchtest Du wissen?