Unterschied Zwischen "Der Hobbit" und "Der kleine Hobbit"

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keinen Unterschied. Im Original heißt das Buch schlicht "The Hobbit", was (wie von syringa schon erwähnt) in den ersten deutschen Versionen als "Der kleine Hobbit" übersetzt wurde - wohl, um den Roman leichter als Kinderbuch vermarkten zu können. Neuere Übersetzungen orientieren sich auch beim Titel mehr am Original und heißen auch im Deutschen einfach "Der Hobbit".

Bei "Der Hobbit" handelt es sich um die Übersetzung nach Wolfgang Krege (welcher u.A. auch "Der Herr der Ringe" übersetzte), wogegen es sich bei "Der kleine Hobbit" um die Übersetzung von Walter Scherf handelt.

Die Scherf-Übersetzung bildet hierbei die unvollständigere von beiden. So fehlen bei Scherf eine Vielzahl von Liedtexten, die im Original Tolkiens zu finden sind. Außerdem bindet Scherf fälschlicherweise das christliche Weihnachtsfest in den Text von Tolkien ein, was Tolkien selbst jedoch nie beabsichtigt hatte und bis heute bei Tolkien Enterprises höchst umstritten ist.

Die Krege-Übersetzung folgt der dritten, von tolkien persönlich überarbeiteten Originalausgabe und übernimmt den Kerntext und alle Liedtexte aus dem Original, wobei die Liedtexte aufgrund der deutschen Neuübersetzung etwas gekürzt wurden. Außerdem ist der Krege-Text von Tolkien Enterprises als "anerkannte Übersetzung für den deutschsprachigen Raum" abgesegnet, was zusätzlich zur positiven Popularität beiträgt. Kreges Übersetzung erhält unter den deutschen Lesern die meiste Zustimmung aufgrund der einfachen und eingängigen Übersetzungs- und Erzählstruktur, wobei allerdings immer wieder zu hören ist: "Aber die von Scherf sollte man auch mal lesen."

Peter Jackson orderte für die deutsche Synchronisation seiner Hobbit-Filme die Krege-Übersetzung des "Hobbits" heran und bezog sich nur selten auf die Scherf-Übersetzungen von 1957.

Der 'Kleine Hobbit' ist die ältere Übersetzung - aber ansonsten sind beide völlig gleich.

Was möchtest Du wissen?