Unterkonsumtionstheorie(Wirtschaft,endogene Konjunkturtheorie)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei Konjunkturtheorien geht es generell darum, durch welche Ursachen ein Aufschwung oder Niedergang eingeleitet werden. 

Die Unterkonsumtionstheorie ist eine endogene Theorie, d.h. die Wirtschaft wird durch "innere", also ebenfalls wirtschaftliche Faktoren beeinflusst (das Gegenteil wären "äußere" Faktoren, also z.B. Kriege).

Stell dir als Ausgangssituation einen metallverarbeitenden Betrieb vor. Der produziert im Monat eine bestimmte Stückzahl seinen Produkts. Durch technischen Fortschritt, z.B. bessere Maschinen oder auch durch weitergebildetes Personal kann der Betrieb nach und nach mehr produzieren. 

Die gesteigerten Produktionsmöglichkeiten sind zwar da, aber niemand kauft den so entstehenden Produktüberschuss. Gründe dafür können sein:

  • zu geringe Löhne, niemand kann sich die Produkte leisten (siehe auch Überinvestitionstheorie)
  • hohe Sparneigung, die Menschen wollen das Geld nicht ausgeben sondern lieber sparen (siehe Überspartheorie)

"Die Nachfrage ist kleiner als das Potential" heißt also: Man könnte zwar sehr viele Produkte herstellen, aber niemand kauft sie.

Was möchtest Du wissen?