tschick: Maiks Veränderung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, Ich schreibe morgen auch ne Arbeit über das Buch und hab auch so was in der Art geübt. Also Einleitungssatz würde ich schreiben: In dem Roman "Tschick", von Wolfgang Herrndorf aus dem Jahr 2012, geht es um zwei Jungen, die gemeinsam ein Abenteuer mit einem geklauten Wagen erleben wollen und die Freundschaft, die dabei entsteht.

Maik ist ein Außenseiter. Niemand scheint ihn wirklich zu bemerken, nicht einmal seine Eltern. Er hat viele Stärken, wie z.B. Hochsprung und Zeichnen, von denen niemand etwas weiß. Er hat keine Freunde (und dann gab es da irgendeine gute stelle zum zitieren, wo er sagt: Entweder ist man ein langweiler oder...), bis er zu Beginn der Sommerferien Tschick kennen lernt. Diese beiden Jungen sind das totale Gegenteil, mit der Ausnahme, das sie beide Außenseiter sind. Als Tschick mit einem geklauten Lada vor Maiks Tür steht, willigt Maik ein eine Reise durch ganz Deutschland zu machen, um sich zu beweisen, das er nicht so langweilig ist, wie alle das von ihm glauben. Auf dieser Reise lernt er eine komplett neue Seite des Lebens und sich selbst kennen. Er wird selbstbewusster und mutiger, lernt ein anderes Mädchen kennen und damit Liebe und bekommt richtige Freiheit zu spüren. Außerdem entwickelt er zu Tschick schon fast so etwas wie eine "Bruderschaft" und sein Leben macht am Ende einen viel größeren Sinn für ihn.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen themmitoni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

INDER TAT das Buch ist ganz gut :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?