Trinken vor dem Abstinenznachweis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

was willst du den trinken vor dem Screening?

Wasser oder Alkohol?

Abstinenznachweise werden nur durch Screening oder die Haaranalyse ermittelt, in beiden Analyseverfahren kann Alkohol oder der Kreatiningehalt festgestellt werden

auch am Tage der MPU wird kaum noch Blut abgenommen sondern ein Screening, sogar bei kontrolliertes Trinken wird eine Haaranalyse gemacht

wenn du Wasser meinst, dann folgendes:

Um Manipulationen durch „innere Verdünnung“ (Entwässerungsmittel oder harntreibende Getränke) zu erkennen, wird parallel zum Screening auch der Kreatiningehalt des Urins bestimmt

Ein zu geringer Kreatinin-Gehalt kann zur Nichtanerkennung des Ergebnisses führen.

Somit sollte der Proband im eigenen Interesse unmittelbar vor der Analyse auf den Genuss harntreibender Nahrungsmittel und Getränke verzichten.

wäre also, egal was du jetzt genau meinst, in beiden Fällen nicht zu raten:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drKarle
25.01.2017, 15:47

Text kopiert und reingesetzt ,toll.verdünn ,deswegen ist man nicht durchgefallen.nur dieser eine Test ist ungültig und muss wiederholt werden

0

Und für den Fall dass gemeint war vor dem Abstinenznachweis nochmal extra viel Wasser zu trinken um das Testergebnis zu verfälschen: Lass auch das bleiben, es wird beim Test bestimmt ob das Blut absichtlich künstlich verdünnt wurde (Kreatingehalt!). Ist der zu niedrig gilt der Test ebenso als nicht bestanden. Ganz normal vorher aber ein Glas Cola o.ä. zu trinken ist aber kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt überleg mal... Kommst nicht drauf? das Wort "Absinenz kommt vom lateinischen "abstinere" = "sich enthalten, fernhalten". Ist also eine ganz schlechte Idee! Schon der Konsum eines einzigen Glases Bier kann nachgewiesen werden. Und dann fängt die Abstinenzzeit von vorne an. 

Also lass es bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?