Trainer hat mir an Po gefasst...?

7 Antworten

Hey. Wenn er dich umarmen will, dann steck die Hände in die Hosentaschen, gucke abweisend woanders hin und wenn er zu dir kommt, dann mach einen Schritt zurück. Diese Körpersprache sagt überdeutlich: Lass mich, ich will dich nicht umarmen! Kommt er trotzdem her, sag deutlich "Nein." Mehr nicht. Wenn er fragt warum nicht, dann schweige und gehe. Er müsste diesen Wink mit dem Zaunpfahl sehr gut verstanden haben. War es ein versehen, dann kommt er und fragt was los war. Sag dann: "Mir ist es unangenehm, wenn du mich umarmst. Bitte lass das in Zukunft" Ganz sachlich und ruhig. Spätestens jetzt muss er wissen was war. Kommt er nicht, wird er verstanden haben dass seine Anspielung zu heftig war und wird es jetzt sein lassen. Du musst hier selbstbestimmt und selbstbewusst wirken, das macht dich nicht so leicht angreif- oder eher angrapschbar ;D

Sollte dir aber auffallen, dass er das auch bei anderen macht, dann zeige ihn an. Gerade Pädophile suchen sich berufe, in denen sie viel mit Jugendlichen oder Kindern arbeiten müssen. die Anzeige kann anonym erfolgen und die Behörden spaßen hier auch nicht. Überlege dir das gut, es kann ein Leben zerstören. Es kann aber auch viele unschuldige Leben bewahren, nämlich die derer, die sonst angegrapscht werden und sich nichts zu sagen trauen.

Viel erfolg und ich hoffe, dass er es nicht nochmal wagt dir so nahe zu treten!

ok danke für deine Antwort ich werde deine Tipps einmal versuchen :)

0

Sag deinem Trainer, dass du das nicht willst und wenn er nicht aufhört, schaltet deine Eltern ein.

Hallo.

Es ist dein Recht jemanden zu sagen das du das nicht möchtest, nur so kannst du anderen deine persönlichen Grenzen aufzeigen.
Sollte der trainer das dann immer noch tun, dann solltest du mit jemanden deines Vertrauens darüber sprechen.
Ich weiß nun nicht wie alt du bist, aber du solltest dir die Option offen halten, das mit deinen Eltern zu besprechen um weitere wichtige Verhaltensmuster in solche einem Fall zu erarbeiten.

Liebe Grüße FD

Keine Motivation im Fußball mehr nach Liebeskummer wegen Trainer

Hallo,

ich bin fast 14 und spiele Fußball. Mein Trainer ist 10 Jahre älter als ich und hat zu allen ein freundschaftliches Verhältnis. Wir schreiben uns oft, lachen viel und flirten manchmal sogar ein wenig. Dann habe ich allerdings angefangen mich in ihn zu verlieben. Er ist ein total einfühlsamer Mann mit einem schönen Humor und ich habe ihn so sehr geliebt. Das ist vielleicht drei Monate her. Von da an habe ich im Fußball alles gegeben um ihn zu beeindrucken, habe härter trainiert, und mich mehr angestrengt, wenn ich wusste, dass er zuschaut. Jetzt hat mir aber meine Freundin gesagt, ich würde sowieso nicht mit ihm zusammenkommen können, da das ja Verführung einer Minderjährigen wäre. Das hat mir total das Herz gebrochen. Nicht nur innerlich bin ich jetzt am Ende, auch wegen Fußball weiß ich nicht mehr weiter. Er war eigentlich immer das Ziel und jetzt weiß ich nicht mehr wofür ich spiele. Ich habe keine Lust mehr aufs Training und die Spiele und strenge mich auch nicht mehr so sehr an. Aber ich mag meine Mannschaft und auch den Sport zusehr, als dass ich aufhören könnte, auch wenn ich das gerade unbedingt machen will. Was soll ich tun? Mit ihm reden? Noch mal Kontaktverbot probieren? Mich weiterhin auf ihn einlassen? Zum Training quälen? Oder doch aufhören? Ich weiß echt nicht, was ich mit dem Fußball machen soll und wie ich mit dem Trainer umgehen soll…

BITTE HELFT MIR!!!!!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?