Toilettenwasser nach spülen kurz weg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Rohr ist teilweise Verstopft, der Durchlaufquerschnitt hat sich verringert. Wenn du die Spülung betätigst, kommt es kurzzeitig zu einem Stau, wenn das Wasser den Engpass überwunden hat , kommt es durch das stoßartige Entleeren zu einem Unterdruck, welcher das Geruchswasser mitzieht und langsam wieder zurück läuft. Der Schmutz entsteht durch die Ablagerungen im Rohr. Musst dir jemanden holen, der den Engpass beseitigt.

Das ist aus der Ferne schwierig zu beurteilen. Hat die Toilette einen Druckspüler, oder einen Speicherbehälter für das Spülwasser ?

Dass das Wasser nach dem Spülen kurz mal unten im U-Rohr der Geruchsperre etwas hin und her schwappt, ist aber je nach Menge des Spülwassers, Art der Spülung und Innenquerschnitt des Abwasserrohres relativ normal. Wäre das Rohr durch Ablagerungen verengt oder schon teilweise verstopft, so würde es während des Spülens erst mal einen ( deutlichen ) Rückstau des Wassers im Becken geben und dann eher langsam ( je nach Grad der Verengung / Verstopfung ) abfliessen.

Die langsame Verfärbung über Nacht könnte auf eine deutliche Verschmutzung der Innenwandung der U-förmigen Geruchssperre hindeuten. 

Ist ein speicherbehälter... wo befindet sich diese belüftung ?

Ihr solltet evtl. die Belüftung der Abwasserleitung überprüfen.

Was möchtest Du wissen?