Thunfischgedicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Tunfisch tut die Augen zu
und schlummert fest in süßer Ruh,
doch ist das Wasser um ihn her
so salzig wie das Tote Meer. 

Er träumt von heißen Hühnersuppen
und auch von Bauchtanzzuckerpuppen,
bis er ist schließlich so verwirrt,
dass es in seinem Schädel klirrt.

Er ist mit seinen Kiemenflossen
an einen steilen Berg gestoßen.
Der ist aus Wasser, das heißt Eis,
als jenes leichter und in Weiß.

Der Eisberg schmilzt, der Tunfisch friert.
Es fühlen beide sich verkehrt –
und trennen sich: der Berg gen Norden,
wo ein Prophet gesehen worden.

Den Fisch zieht's mehr in warmes Wasser ...
Und eh sein Traum wird immer krasser,
schlägt er die Augen – ohne Lider! –
schnell wieder auf und streckt die Glieder,

sofern er davon welche hat.
Zumindest hat er's Schlafen satt.
Nun planscht er vorerst mehr als munter
als frischer Fisch meerauf und -unter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
23.02.2016, 16:10

Wieso postest Du jetzt das ganze Gelörre, was man unter dem von mir angegebenen Link findet?

1

So, mein Thunfischgedicht ist fertig!

Es lebt im Amtsbezirke Thun

ein junger Angler namens Jan.

Den lässt eines des Nachts nicht ruh'n:

Er möchte zum Hochseeangeln fahr'n.


Er spart und knapst, isst sich nicht satt,

er gönnt das Nötigste sich nur,

bis er das Geld zusammen hat

für seine Hochsee-Angeltour.


Kroatien ist sein Urlaubsziel.

Die schöne blaue Adria

verzaubert ihn, es fehlt nicht viel

und er bliebe für immer da.


Nun Anker los und an die Ruten!

Das Boot läuft aus ins Unbekannte!

In diesen sonnenwarmen Fluten

trifft man recht viele Barschverwandte.


Jan kommt Folgendes in den Sinn:

"Sollte ein großer Fisch anbeißen,

da ich ein stolzer Thuner bin,

soll er von da an "Thunfisch" heißen!"


Der Zufall sorgt für einen Bonus,

der nächste Fang, der ihm beschieden,

vertrat die Gattung namens "Thunnus",

und Jan war damit sehr zufrieden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
25.02.2016, 15:52

Oh, sorry! In der ersten Strophe stimmt das Metrum nicht, statt "möchte" muss es natürlich "will" heißen!

0

Was möchtest Du wissen?