Thema für eine Zeitschrift? (Kriterien siehe bschr.)

7 Antworten

Wie wäre es denn mit einem Rundgang durch Deine Heimatstadt? Du wirst staunen, was Du alles entdeckst, wenn Du mit offenen Augen durch die Straßen gehst!

Vorsicht ist allerdings geboten beim Fotografieren von Personen! Es sollte unbedingt ihr Einverständnis für den Abdruck in der Zeitschrift eingeholt werden!

Oder Du besuchst irgend eine Kulturveranstaltung und machst davon eine Fotoreportage. Kleiner technischer Tipp: Bilder wirken interessanter, wenn Sie Vorder- und Hintergrund haben!

Du kannst von den fotografischen Grundelementen ausgehen zB. Zeit, Raum, Farbe, Kontrast...

Mit der Fotografie behandelst Du eigentlich immer Deine persönliche Wahrnehmung. Wenn Du zB. auf Schuhe stehst kannst Du die abgetragenen, rausgeputzten, stylischen oder geschacklosen Schuhe Deiner Mitmenschen ihrem Potrait gegenüberstellen. Die "Geschichte" entsteht hier automatisch durch die Montage, in dem erzählerischen Raum der durch die Gegenüberstellung entsteht.

Wie wärs wenn du ein Thema nimmst, zu welchem du in deiner Nähe viele Möglichkeiten hast, Fotos zu machen? Gehen wir davon aus, du wohnst in einem Obst-anbau-gebiet/ Wein-anbaugebiet/ an einem Flughafen/ In der Nähe eines Waldes... dazu könntst du die tollsten Bilder machen ;)Ganz toll sind Bilder, die mit dem sog. Markro-Modus gemacht werden (meist so eine Blume), auf den Bildern soll etwas von ganz nah fokusiert sein z.B. ein Schmetterling auf einem Blatt, ein Wanderschuh mit Waldhintergrund... bei diesem Aufnahmemodus ist der Hintergrund absichtlich unscharf... Viel Spaß bei deiner Fototour! :)

Ich hatte eine Fotografie-Vorlesung mit einem ähnlichen Thema. Wir hatten aber eine Vorgabe und die hieß Vorbild-Nachbild. Hierbei ging es darum bereits vorhandene Fotografien (auch bekannte) ins Gegenteil zu verdrehen. Dabei kam zum Beispiel raus das Prominenten im Sinne von "Sagen Sie jetzt nichts"(http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/29683) der Süddeutschen Interview-Fotografie-Reihe einfach Wörter in den Mund gelegt wurden, Das ein Ralleyauto ursprünglich zwischen Menschen in einer Wüste plötzlich ein Modellauto war was fast von den Menschen zertreten wurde, Das Joker von Batman plötzlich eine weiße Schneekönigin war oder das ein Thailändischer Kämpfer mit schwarzem Segenszeug bekleckert plötzlich ein Mädchen mit Schokoladensoße war. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die man sehr sehr gut sogar allein umsetzen kann.

Tiere, Pflanzen, eine Stadt, irgendetwas das du sammelst oder etwas interessantes, das jemand in deinem Freundeskreis oder in der Verwandtschaft hat, worüber man berichten könnte.

Was möchtest Du wissen?