Taekwondo Selbstverteidigung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das tradional Taekwondo setzt keinen direkten Körperkontakt im Kampf, sogenannter Freikampf ein. Hier gibts mehr zum Freikampf und Selbstverteidungung im Taekwondo: http://www.taekwondo-ottobrunn.de/taekwondo/taekwondo-selbstverteidigung.html Der Ansatz von Taekwondo ist ja, dass man sich gerade und weil es nicht um physische Überlegenheit geht ausgesprochen gut selbst verteidigen kann! Hier gehst mehr um Technick und nicht nur um Kraft! Im Wettkampf Taekwondo wird aber verstärkt mit Körpereinsatz gearbeitet!

Hallo, erst einmal vorweg: Viel der Antworten hier sind richtig, Taekwondo die nicht der optimale Kampfsport zur Selbstverteidigung. Da gibt es besser und effektivere. TKW zielt eher darauf ab den Körper zu stärken und dir Mittel zu geben, dass du in keine Situation kommst, in der du dein volles Könne zeigen musst. Die Mehrheit der Tritte ist schnell und präzise, je nach deinem Wissen um Trefferzonen und und je nach deinen Skrupeln lässt sich schnell verheerender Schaden anrichten. Mit 1-2 Metern Abstand lassen so gut wie alle Techniken anwenden und geben dir einen enormen Vorteil in der Reichweite. In direkten Nahkampf bist du anderen Kampfsportarten allerdings hoffnungslos unterlegen. In diesem Sinne hoffe ich dir bei deiner Wahl geholfen zu haben.

Hi MaSsiVAcTiOn,

ich kann mich allen anderen nur anschließen: TKD ist zur reinen Selbstverteidigung schlichtweg ungeeignet. Zur Selbstverteidigung kann ich dir Krav Maga empfehlen. Das ist keine Kampfkunst im engeren Sinne, sondern eine Kampfsportart ohne jegliche Tradition oder Regeln, denn im Erstfall gibt es auch keine. Die Techniken für KM wurden nur in einigen Fällen selbst entwickelt, sondern in den meisten Fällen nur übernommen und für die jeweiligen Situationen optimiert. KM selbst kommt aus Isreal und wird dort von einigen zivilen Organisationen als Selbstverteidigung angeboten bis zu IDF (Isreal Defense Froce), die KM als Slebstverteidigungsmiteel (für militärische Zwecke abgewandelt) als waffenlosen Nahkampf einsetzen. Ich meine in einem Bericht im Fernsehn mal gesehen zu haben, wie die Fernspäher der Bundeswehr ebenfalls KM trainieren, aber darauf will ich mich lieber nicht festlegen, kann sein das ich mich täusche ;)

Ich hoffe das wahr einigermaßen hilfreich.

Gruß, FadeKamm

MaSsiVAcTiOn 14.07.2011, 22:35

ich würde es ja gerne machen ,jedoch komm ich auss nem " Dorf " und da gibt es halt nich alles =(

0

Hallo, ich trainiere seit knapp 39 Jahren Taekwondo, und Taekwondo ist sehr gut für Selbstverteidigung.

Frage vor deiner Anmeldung den Trainer, ob sie auch Selbstverteidigung üben. Dann kann nichts schief gehen.

Bei uns im Verein, (Dochang e.V. in Wolfratshausen und div anderen Orten südlich von München und einmal in Erding, auf der "anderen Seite" Münchens.) ist das sicher mit dabei.

nein teakwondo ist meiner ansicht nach eine der schlechtesten arten zur selbstverteidigung. Sicherlich nicht komplett ungeeignet bzw besser als nichts aber im vergleich definitiv nein. Die gruende sich einfach, es wird zuviel wert gelegt auf die richtige haltung, schrittfolge, huebsch aussehen und die japanischen begriffe. Es gibt keinen bodenkampf, keine griffe, keine waffenabwehr und einige andere essentiellen sachen die man zur selbstverteidigung braucht. Wenn du selbstverteidgung willst, dann lern selbstverteidgung und kein martial arts. martial arts ist eine kunst aber strassen schlaegereien wohl kaum. Wenn du ein bild malen willst, gehst du auch nicht dahin und studierst kunst auf der uni. Besser geeignet waeren, Jiu jitsu, kenpo karate, shotokan karate, kickboxen wobei auch das systeme sind die weniger fuer die strasse zugeschnitten sind aber zumindest mehr zur selbstverteidigung geeignet sind. Besser natuerlich waere krav maga und systema spetnatz wobei diese meisst erst ab 18 angeboten werden

kaninchenfabel 29.11.2015, 15:10

1. Beim taekwondo gibt es sowohl Griffe als auch Verteidigung gegen Waffen. 

2. Taekwondo ist koreanisch und nicht japanisch 

3. Es ist sehr wohl eine gute Wahl für die selbsverteidigung

0
grassiva 21.03.2016, 22:47
@kaninchenfabel

jede martial arts is gut fuer selbstverteidigung, teakwondo ist jedoch kaum die erste wahl. Es gibt ganz sicher keine verteidigung gegen waffen beim teakwondo! Wenn es ein instructor ausbilded, dann ist es toll aber das hat nichts mit teakwondo zu tun

0

ist echt gut du darfst einfach nicht mit den kicks auf den kopf zielen sondern gegen das knie

also taekwondoins haben sehr schnelle starke beine ,auch die armarbeit ist bei ihnen gut

also sie haben eine gute chance um sich gut selbstzuverteidigen(für den bodenkampf würde ich noch als ergänzung judo empfehlen)

kungfuguy

Ganz ehrlich das würde ich dir abraten, versuch es mal mit Body Mechanic.

Es ist wenigstens realistisch, bei Taekwondo tut man sich nur streicheln, es ist sicher nicht schlecht wenn man das kann aber es ist nicht für die Straße geignet, weil man sich anders bewegen muss weil der Boden das Wetter alles anders ist.

Hallo!

mit Taekwondo kannst du in Wettkämpfen gute Erfolge erzielen. Aber für Selbstverteidigung ist es meiner Meinung und Erfahrung nach nicht geeignet.

Ich bin selbst Kampfkunstlehrer in Berlin. Ich unterrichte Bujunkan Budo Taijutsu (Ninjutsu)) Das ist eine sehr alte japanische Kriegskunst, die alle Aspekte, vom Sclachtfeld im Mittelalter bis in die moderne Zeit, enthält.

Ich habe über Kampfsport, Kampfkunst und Selbstverteidigung auf meiner Webseite geschrieben. Vielleicht möchtest du das ja mal lesen: www.kampfschulen.de

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.

Ganbatte kudasai

Axel

TKD is einer der schlechtesten SV Sportarten. Boxen,Kickboxen,Thaiboxen sind immernoch die besten. Aber bevor du gar nichts machst, mach tkd is immernoch besser als gar nichts.

QueenOfFries 19.07.2014, 12:15

das stimmt nicht. Bei TWD is SV sehr wichtig und muss auch extra bei der Prüfung gezeigtwerden, bei höheren Kups/Dans sogar alle auf einen und mit messer oder so

0

es ist deine sache ob es dir gefält oder nicht und ich finde nein es ist ein schlechtes selbsverteidigung kampfsport !

Was möchtest Du wissen?