Süchtig nach Energy-Drink

14 Antworten

Eine Dose am Tag wird nicht weiter schlimm sein. Er sollte aber vielleicht vorher was essen, bevor er den Energy trinkt, da es doch sehr die Magenwchleimhaut angreift und es dann leicht zu einer übersäuerung kommen kann. Das Hauptproblem bei den Ganzen Energy Drinks besteht nicht beim Koffein oder Zucker, sondern bei den zugesetzten Vitaminen und Nährstoffen. Die sind nämlich in zu hoher Konzentration vorhanden, so hat man schon mit einer 330ml Dose 300 % des Tagesbedarfs an Vitamin B12 eingenommen. Ich schätze das die Vitamine so oder so künstlich hergestellt wurden, wo nun die Frage ist ob das auch solche gesundheitlichen Vorteile hat wie die echten Vitamine aus Früchten oder Gemüse?! Jedenfalls ist es nicht Grade von Vorteil mehrere dieser Drinks zu konsumieren da man einfach schon alleine eine zu hohe zufur an Vitaminen hat. Der Körper kann das alles gar nicht aufnehmen und scheidet den Rest wieder aus und das geht nicht selten mit durchfall oder ähnlichem her.

Gruß Dennis

Ganz kurz an die, die sagen kann kann von energydrinks nicht süchtig werden?! FALSCH!!! Man kann von allem süchtig werden...von mir aus auch von karotten oder Reiswaffeln..bestimmt gibt es auch leute die täglich watte fressen und danach süchtig werden!!! (Psychisch abhängig natürlich, nicht körperlich) Ich hab letztens selbst mal gegoogled weil ich es zum Teil nicht schaffe mal eine Woche keinen flüssigen tod zu trinken und da stand dass man wohl Problemlos 500ml (1 dose) am Tag trinken könne ohne sich zu schaden (glaub ich nicht) aber alles was drüber geht ist ungesund und ab 1ner dose täglich wird mal als vieltrinker bezeichnet...vllt. sollte/n er/ich/alle stück für stück ein bisschen weniger trinken um nicht in ein paar Jahren an ner magenverätzung zu sterben!!!

ganz klar, er ist süchtig. und viele menschen sind kaffeesüchtig, merken esnur nicht und es ist in dem sinne ja auch nicht schädlich. bei deinem vater...hmm... es ist für ihn doch eigentlich auch nicht gefährlich, oder? gut, er ist süchtig nach dem zeug, aber er muss es selbst erkennen, und du kannst ihm auch nur helfen, wenn er das merkt. rede einfach mal mit ihm, wenn er meint er ist nicht süchtig, was willst du dann tun? es ist zwar nicht erfreulich, dass er süchtig ist, aber sei froh, dass er nicht drogen oder alkoholsüchtig ist. viel kraft und glück!! Becci

Was möchtest Du wissen?