Wie kann ich meinem Vater freundlich Stop sagen wenn er zuviel trinkt?

11 Antworten

Gar nicht. In dem Fall hilft nur grobe bis gröbste Ehrlichkeit, unter Umständen räumliche Trennung. Allerdings auf gar keinen Fall wenn der Mensch schon besoffen ist!!!!

Und wenn Ihr schon wisst wie er auf Alkohol reagiert warum gibt es ihn dann bei Euch? Weil es so üblich ist? Dann müsst Ihr Euch eben entscheiden Was wichtiger ist: Die angebliche Tradition oder ein friedliches Miteinander. 

Sollte Dein Vater mal keinen Alkohol im Blut haben bitte ihn um einen Spaziergang wie schon geraten. Dann sei bitte nicht höflich sondern ehrlich. Denn Deine Darstellung lässt die Vermutung zu dass Dein Vater Alkoholiker ist. Das ist eine anerkannte chronische Erkrankung. Sie kann zum Stillstand gebracht werden. Dazu brauchen wir aber ein entsprechendes Umfeld. 

Wir Alkoholiker vertragen in der Regel kein Herumgeschwafele, keine falsche Rücksichtnahme. Wir brauchen eine klare, ehrliche Ansage. Denn Sucht, zu der Alkoholismus zählt, ist eine Erkrankung die nur dann behandelbar ist wenn wir unsere Erkrankung uns selbst gegenüber eingestehen können UND die Bereitschaft haben sie zum Stillstand zu bringen. 

Mehr als Stillstand wird nie möglich sein. Genau deshalb ist mein zweiter Absatz mehr als einen kleinen Gedanken wert. Was nicht heißt dass nun aller Alk weggeschüttet gehört. Denn unsere Erkrankung ist immer noch unsere ganz persönliche Sache. Aber wir sollten auch keine Möglichkeit für eine der sehr vielen Ausreden die ihren Erhalt rechtfertigen wollen bieten. 

Für Suchterkrankte UND auch für ihre Angehörigen sind die Landesstellen für Suchtgefahr der erste Ansprechpartner. Wo bei Dir vor Ort eine Beratungsstelle ist kannst Du online feststellen. Gehst Du hin dann bitte nur für DICH. Wird ein Kurs für DICH angeboten nehme an ihm teil. Frage nach einer Selbsthilfegruppe für DICH. Das Blaue Kreuz arbeitet seit manchen Jahren mit Fachleuten zusammen in Bezug auf Kinder von Alkoholkranken. Frage danach. Alkoholismus ist eine Familienkrankheit. Blende diese Tatsache nicht aus. 

Alkoholismus ist nicht nur eine jener Erkrankungen die uns mit der Zeit verrecken lässt. Wir werden solange wir sie aktiv leben gewiss nicht daran sterben. Das glaube auf gar keinen Fall. 

Alkoholismus ist auch ein sehr starkes Lösungsmittel: 

Er löst Familien auf

Er löst Freundschaften auf

Er löst Arbeitsverträge auf

Er löst auf Was Leben ausmacht

UND er zerstört das nahe Umfeld. 

Krank zu sein ist keine Schande. Sich nicht helfen zu lassen dagegen feige. 

Ich könnte heute länger als 30 Jahre trocken sein wäre mir nicht Geschwafele ins Ohr geblasen worden sondern eine ehrliche, unmissverständliche Ansage. 

Sprich mit ihm, wenn er nüchtern ist. Sag ihm, dass sein Trinken mehr ist als das der anderen und dass es dir die Freude am Zusammensein mit der Familie nimmt. Wenn er weiß, dass du Anstoß an seinem Alkoholkonsum nimmst, kannst du, sobald du meinst, jetzt sollte er nicht mehr trinken, ihn bitten, aufzuhören. Wenn er trotzdem weitertrinkt, gehst du wortlos aus dem Raum (und hoffentlich alle, die es gut mit ihm meinen, auch). Er muss sehen, dass sein Trinkverhalten für die anderen schwer zu ertragen ist.

Vielleicht solltest du mal nett und höflich (nicht einfach den Alkohol wegsperren) hinterfragen, wieso er so viel trinkt?

Schmeckt es ihm einfach nur gut, oder will er damit irgendwelche Sorgen oder Probleme, die vielleicht in eurer Familie, Arbeit herrschen, ''wegtrinken''?

Ich würde mal im Internet nach einer Therapiemöglichkeit suchen oder ein Gespräch mit einer Spezialistin für Suchtkrankheiten suchen.

Alkoholsucht im Vorraus bemerken?

Hey lieben Leute, ich bin 16 Jahre alt und habe eine Frage, wie de Titel schon sagt.

Wie es so üblich ist, gehen viele in meinem Alter auf Partys und trinken dann auch mal oft. Wenn ich mal mit auf Partys wahr und alle getrunken haben, habe ich immer verzichtet. Natürlich fragten einige mich immer warum ich nichts trank, doch nur meine Besten Freunde wussten meinen Grund, den ich da noch hatte. Und zwar hatte mein Vater früher viel getrunken, er war kein Alkoholiker sonder trank einfach nur ¨manchmal¨ was und war dann halt anders drauf (logisch). Mein Vater ist kein schlechter Mensch wirklich ich liebe ihn aber naja einige Taten haben mich geprägt die passiert sind als er betrunken war. Das alles ist aber schon extrem lange her und ich dachte immer, dass das der Grund wäre wieso ich nicht trinken möchte.. Ich wollte nicht so sein wie mein Dad. Es ist nicht so, dass ich nichts wirklich trinken will, es gab schon manchmal diese Nervenkitzel Momente und ich dachte mir was passieren würde wenn ich es einfach trinken würde. Doch wenn ich dann wieder an meinen Dad, betrunken, dachte dann wollte ich einfach nicht mehr.

Doch seit einiger Zeit, habe ich einen Gedanken der mich keine Ahnung verwirrt... Der Gedanke ist, dass ich nicht mehr aufhören könnte wenn ich anfange.. Das ich deswegen immer nein zu mir selbst gesagt habe.

Aber kann das sein? Kann man merken das man süchtig nach etwas wird, obwohl man es noch nicht mal ausprobiert hat? Oder sind das alles nur ausreden in meinem Kopf. Denn ich habe irgendwie schon das Verlangen zu trinken, aber es sagt auch etwas einfach nein zu mir.. Kann man eine Sucht bemerken obwohl sie nicht mal wirklich da ist ?

Inzwischen trinkt mein Dad sehr selten (in richtigen Maßen) und meine Eltern haben sich getrennt weswegen ich ihn eh selten sehe. Ich werde aber iwie immer extrem sauer wenn mein Freund betrunken ist, ich möchte es ihm aber nicht verbieten, es ist seine Sache was er macht und was er nicht macht, aber ich kann es nicht ausstellen das ich so sauer werde. Habt ihr da vllt. Die ein oder andere Idee was ich tun könnte das ich nicht meh so sauer auf ihn werde wenn er trinkt. Ich selbst kann nicht mal sagen warum genau ich so sauer werden oh man...

Ps: Sry für Schreibfehler Und bitte gebt mir richtige Antworten... und verurteilt mich und meinen Dad nicht.

Und Entschuldigung für diesen chaotischen Text.. ich hoffe ihr könnt mir einfach ein Paar antworten geben.

...zur Frage

Mein vater ist gegenüber meiner mutter total agressiv und droht ihr sie zu schlagen!

Hallo zusammen, Ich (w/11) war bis 9 Uhr bei meiner cousine meine Mutter hat mich abgeholt und wir haben meinen Vater etwa 8 mal gefragt ob er was essen möchte ob wir ihm etwas mitbringen sollen . Dann haben wir gesehen das er zuhause am schlafen war 2 Stunden danach , er ist aufgewacht. Er hat mich gefragt : habt ihr was für mich zu essen geholt? Ich habe Nein gesagt daraufhin wurde er total sauer und sagte das er und per whatsapp geschrieben hat. Dann sagte ich ihm das wir keine internet flat haben. Er wurde total agressiv ging zur meiner Mutter ins Wohnzimmer und brüllte sie an drohte ihr sie zu schlagen und hat ihr fast den arm umgedreht aber ich ging dazwischen weil ich totale Angst um meine Mutter hatte das er ihr was tut. Dann haben wir ihm auch angeboten das wir ihm was anderes machen können aber er hat abgelehnt. Liegt das am Alkohol, dass er so aggressiv ist? Er trinkt nämlich sehr sehr viel meiner meinung nach. Jeden Tag 5-8 bier. Wirklich schlimm er kann kein Tag ohne sein Bier aushalten... Was soll ich bloß tun ich habe Angst das er meiner Mutter was tut. Ich hab schon total sschreckliche Bilder im Kopf. Was kann ich machen? Ausser Polizei bitte weil meine Mutter finanziell von ihm abhängt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :/ Liebe grüße

Ravina

...zur Frage

Oma spricht/ isst und trinkt nicht mehr?

Guten Abend, letztens als wir in Hannover bei meiner Oma im Altersheim zu Besuch waren ging es meiner Oma schon sehr schlecht. Sie sieht überhaupt nicht gut aus und meine Eltern sagen auch das sie sich nicht sicher sind ob meine Oma noch bis Weihnachten leben wird. Heute war mein Vater auch in Hannover weil meine Oma im Krankenhaus ist. Sie ist im Krankenhaus,weil sie essen und trinken verweigert hat. Die im Krankenhaus können aber auch nicht so viel machen.

Da meine Oma in Hannover wohnt hält der Kontakt sich sehr in Grenzen und sie ist mir einfach auch nicht so wichtig wie meine Oma die bei uns gegenüber wohnt. Meine Oma gegenüber sehe ich fast jeden Tag und sie interessiert sich auch für mich und meine Schwester. Aber meine Oma in Hannover hat sich noch nie wirklich für uns interessiert. Ich kann ja verstehen das wenn man alt ist man nicht mehr so viel machen kann aber meine Oma hat sich einfach nie wirklich interessiert. Klar zum Geburtstag hat sie angerufen und so. Aber sonst weiß sie fast gar nichts über mich oder über meine Geschwister.

Was meint ihr zu der ganzen Sache?

...zur Frage

Wieso machen meine Eltern auf Moslem, obwohl die tagtäglich Sünde begehen?

hallo leute

meine eltern sind ( möchtegerne moslems) die tagtäglich sünde begehen und dan vor anderen leuten ein auf gute moslems machen.

die haben sex zusammen und das jeden zweiten tag obwohl die geschieden sind und laut den islam ist das eine sünde. Mein vater beleidigt andere männer als perversling obwohl er selbst vor ihren kindern ein boxer an hatte wo sex stellungen drauf waren und spiel süchtig war und meine mutter mehr mals betrogen hat mit anderen frauen. er trinkt auch und hat früher meine mutter und mich geschlagen, er redet über andere immer schlecht, mein vater ist ein lügner..

die tun ständig sünden und dan machen die noch ein auf gute moslem? ich frage mich ernsthaft wen sie eigentlich verarschen wollen? und dan sagen die noch christen sind eine sünde etc.. wenigstens sind christen gegenüber ihre religion ehrlich und keine heuchler?

manchmal frage ich micht echt was ich für ekelhafte eltern ich habe, mein vater ekelt mich so an. ich verstehe echt nicht wie man nur so ein mensch sein kann?

ich trinke auch wein ab und zu oder bin auch keine jungfrau mehr, ich halte mich auch nicht an die koran aber ich mache nicht ein auf heuchler und bin ehrlich gegenüber mir und gibt nicht vor ein guter moslem zu sein.. ich bin ehrlich ich bin hier in deutschland geboren und aufgewachsen und lebe daher nicht nach koran.

aber wieso sagen meine eltern das die gute moslems sind und machen andere menschen mit anderen glaubens richtungen fertig indem sie selber kein stück besser sind und einfach nur heuchler sind? Manchmal werde ich echt wütend wen die wieder anfangen nur mist zu reden und sage denen was das ganze soll?

wieso zu hölle macht man sowas? grad mein vater??? ich meine checkt er nicht das er selbst kein stück besser ist???

...zur Frage

Meine Mutter und mein Vater Streiten sich die ganze Zeit was Soll ich tun

Was soll ich tun das macht mich traurig wen ich mein Vater und meine Mutter streiten sehe😢

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?