Stevie Starr - wie erklärt ihr euch die Tricks?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich Kenntnis der menschlichen Anatomie habe: Er ist (ein sehr guter) Illusionist. Er hat interessanter Weise immer auf den Darm, nicht auf den Magen gezeigt, als er die Lage der Dinge erklärt hat (warum auch immer...). Dann: Schon im Mundraum hat der Mensch Feuchtigkeit. Nicht nur beim Puderzucker, auch alle anderen Objekte MÜSSTEN eine Spur Spucke/Feuchtigkeit haben. Beim Heraufwürgen kommen immmer Magensaft/Galle mit, es gibt reflektorisch kein "trockenes Erbrechen". Jedes Objekt, dass dann im Magen ist, ist von Säure umgeben. Das überlebt kein Tier. Wie würde er sonst seine Nahrung verdauen? Er muss ja auch essen! Beim ersten "Gasbrennversuch", beim Anzünden hat meiner Meinung erst das "Spülmittel" an der Hand gebrannt (also vielleicht eine schaumbildende brennbare Paste), dann die Blase. Diese platzte beim ersten Mal auch ohne Brand. Die Filmdose mit dem Fisch wurde (meiner Meinung) sichtlich im Mund verschlossen, der Fisch ?? In der Backentasche mit etwas zuvor getrunkenen Wasser "zwischengeparkt", oder zuvor in der Dose. Ob es echte Fische waren möchte ich auch bezweifeln. Wenn man Gas schluckt, rülpst man (auch bei Luft). Und so weiter....

nene...

3

Die sogenannte Regurgitation Ist eine Erkrankung bzw Veränderung des Oberen Schließmuskels also dem Mageneingang . Somit kann er die Sachen in der Speiseröhre behalten. Den Rest kann ich mir allerdings auch nicht erklären

1

Er ist ein Illusionist. Ich habe hier ein Video seiner "Kunst" gefunden, das zeigt, dass er die Dinge Tief im Rachen behält. So ca. zwichen 1:33 und 1:37 kann man die Glühbirne hinten im Mundraum sehen, bevor er Mnze und dann Birne wider hochwürgt.

Hätte ich mir gerne angesehen, wenn ein Link dabei wäre...

4

Anatomisch ist ein "trockenes" Heraufwürgen von Gegenständen aus dem Magen nicht möglich.

Es handelt sich sicherlich um sehr gut gemachte Tricks und Illusionen, wie das auch schon die Magier David Copperfield und Siegfried und Roy bewiesen haben.

Immer wieder werden von Insidern einige Tricks verraten, aber ich finde das eigentlich schade, denn es macht doch Spaß sich zu wundern und zu rätseln. Es zeigt eigentlich nur, dass wir wenig aufpassen und nicht auf die Details achten. Oft hilft dem Zauberer aber auch eine gute Kameraeinstellung und das richtige Licht oder eine hübsche Assistenz, die ablenkt...

Vielleicht hat der Kollege auch diverse Operationen hinter sich, in denen er sich Verschiedene Taschen und ein komplexes Schlauch-Klappen einoperieren lies, welches durch das klopfen und die verschiedene bewegungen des Oberkörpers aktivieren und lenken kann.

Anders kann ich mir auch die trockenen Pulver nicht erklären...

Also, ich habe eben Kerner gesehen wo der Prof. meinte es könne damit zusammenhängen das er vll. einen vergrößerten Rachenbereich hätte. Also die Dinge niemals in seiner Speiseröhre landen.

Nun zu den Tricks :

  • Goldfisch wird auch in den Rachen Raum gesogen das Wasser wird geschluckt das drehen des Fisches geschiet im Mund. Die Frage wie rum er erscheinen soll ist auch nur rethorisch nach mehreren Shows weiß ich nun das er immer mehrere fragt damit einer Kopf sagt und er ihn Kopf vorran raus holen kann.

  • Glühbirne Hier der Beweis das er nicht wirklich schluckt. /watch?v=v9QnTL9yy_0&feature=related

  • Schaut euch die Handbewegungen an nehme an das er sich z.B bei den Ringen die fertige Kette vorher in dem Mund deponiert. /watch?v=UzwIwMti2R0&feature=related

  • Der Zuckertrick, wo er zuerst Zucker schluckt und dann zwei Gläsr Wasser trinkt. Auch relativ einfach den Zucker lagert er ein das Wasser nachher trinkt er wirklich. Den Zucker würgt er dann aus dem vergrößerten Rachen wieder hoch.

Die andere kann ich auch klären wenn Bedarf ist.Vg Roberto

Vor die Adressen noch youtube eingeben will er irgendwie nicht annehmen sonst die antwort.

Was möchtest Du wissen?