Am Äquator fallen die Strahlen eher steil ein, und an Polen fällt der Strahlen mehr flach ein. Was heißt das?

2 Antworten

Auf dem Bild siehst dus gut .
Flacher Winkel an den Polen: Licht verteilt sich auf größerer Fläche (Weniger Wärme)
Steiler Winkel in Äquatornähe: Licht konzentriert sich mehr auf geringere Fläche (mehr Wärme)

Das ist übrigens auch der Grund dass es bei uns auf der Nordhalbkugel im Sommer wärmer ist als im Winter, da unser Planet in einem geneigtem Winkel zur Sonne und somit auch zu den Sonnenstrahlen stehen. Im Sommer sind wir "näher" an der Sonne und die Strahlen fallen steiler ein als im Winter .  
Auf der Südhalbkugel ist es umgekehrt . Am Äquator ist die Einstrahlung immer gleich, deshalb gibt es dort keine Jahreszeiten wie wir sie kennen.

 - (Erdkunde, flach, steil)

Die sonne bewegt sich um die Erde und das genau am Äquator entlang der in Afrika verläuft . Dort treffen daher die Sonnenstrahlen ca im 90 grad winkel zur erde. In polen dagegen treffen die strahlen flach auf die erde auf wie vil grad weiß ich nicht aber einiges weniger als 90 grad

Noch immer bewegt sich die Erde um die Sonne ("Fixstern") - wir leben nicht mehr im Mittelalter! In Polen treffen die Sonnenstrahlen im Sommer steiler als im Winter auf diie Erdoberfläche!

0
@mineralixx

Erster satz ok hab mich vertan sorry aber zwiter satz von dir das ist schon klar aber das hat nihts mit der frage zu tun

0

Seit wann bewegt sich die Sonne um die Erde? Herzlichen Glückwunsch für den Rückmarsch in das Mittelalter!

0

Was möchtest Du wissen?