steigungswinkel einer geraden im dreidimensionalen bereich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es müsste eigentlich gehen, wenn Du mit dem Sinus von dem Winkel arbeitest. Sinus ist ja Gegenkathete (G) durch Hypothenuse (H). H ist die Länge Deines Vektors, G müsste einfach x3 (die unterste Zahl in Deinem Vektor) sein. Also arcsin(G/H). Arcsin ist im Taschenrechner oft sin^-1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Steigung m hast, gilt tan(alpha) = m, also alpha = tan^-1(m).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man müsste erstmal klären, was mit dem Neigungswinkel (nicht Steigungsw.) gemeint ist. Evtl. der Winkel zwischen Gerade und x-y-Ebene?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?