stanleysittich geschlecht

 - (Vögel, Tierarzt, stanleysittich)  - (Vögel, Tierarzt, stanleysittich)

2 Antworten

Es ist ein eindeutiges Männchen! Wenn Du einen passenden Geschlechtspartner dazu kaufen möchtest: VORSICHT! Ich habe auch einen Stanleyhahn und wollte noch ein Weibchen dazu. Mein Züchter hat angeboten, ein Weibchen (geschlechtsbestimmt mittels DNA) ab der 3. Woche handaufzuziehen, damit es auch zutraulich ist. Mit etwa 6 Wochen habe ich es abgeholt. Das Männchen war anfangs begeistert und hat es gefüttert. Er wurde allerdings immer aggressiver mir gegenüber. Nach einer Weile hat das Weibchen immer häufiger seine Fütterungsversuche abgewehrt und ihn sogar angegriffen! Jetzt habe ich ein Pärchen, das sich nicht wirklich versteht. Mit dem Männchen kann man nichts mehr machen, weil es meistens ziemlich ausdauernd angreift. Sie ist eigentlich sehr zutraulich, aber er geht immer dazwischen, wenn ich mich mit ihr beschäftigen möchte. Falls Du ein Weibchen kaufen möchtest, würde ich Dir auf jeden Fall dazu raten (aber sicherheitshalber eine "Umtauschmöglichkeit" mit dem Züchter vereinbaren), weil Dein Stanley sicher mit einer passenden Partnerin glücklicher ist. Aber unbedingt ein sicheres Weibchen, zwei Männchen gleichzeitig ist unmöglich!

Mein Züchter hat angeboten, ein Weibchen (geschlechtsbestimmt mittels
DNA) ab der 3. Woche handaufzuziehen, damit es auch zutraulich ist.

Einfach nur widerwärtig! Wie kann man sich auf so ein Angebot einlassen? Der Vogel wurde fehlgeprägt und viel zu früh den Eltern entzogen. Das war ein unseriöser Züchter und das ist einfach nur Tierquälerei.

0

Das Kopf- und Brustgefieder des männlichen Vogels ist bei P. icterotis icterotis scharlachrot mit gelben Wangenflecken. Die Rückenfedern sind schwarz und weisen eine gelbgrüne oder roten Säumung auf. Die Schwungfedern sind blau gefärbt, die Flügeldecken sind schwarz mit grüner Säumung. Die Färbung des Männchens ist bei P. icterotis xanthogenys weniger ausgeprägt und blasser, die Schwungfedern sind dunkelgrau

Die Hauptfarbe des weiblichen Vogels ist bei beiden Unterarten grünbraun mit einigen blauen Federn. Das Gefieder an Kopf und Brust weist rote Farbeinsprengsel auf. Die Wangenflecken sind nur schwach ausgeprägt und reichen nicht bis zum Auge.

Aus Wiki.

Was möchtest Du wissen?