Sprudel & scharf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Limonade, Cola oder Mineralwasser – kohlensäurehaltige Getränke prickeln während des Trinkens oft unangenehm in Hals und Nase. US-Forscher haben nun herausgefunden, warum das so ist: Kohlensäure regt dieselben Schmerzrezeptoren an wie scharfer Senf, Meerrettich oder Chili. Dadurch wird ein sensorischer Schaltkreis aktiviert, der eine brennende, schmerzartige Empfindung auslöst. Zwar empfindet nicht jeder die Kohlensäure in Mineralwasser oder Limonade als schmerzhaft. Rein biologisch betrachtet ist sie jedoch ein echter Schmerzreiz, denn sie aktiviert die gleichen sensorischen Schaltkreise wie eine würzige oder scharfe Mahlzeit, erläutern die Forscher. Auf die Frage, warum sich kohlensäurehaltige Getränke trotzdem so einer großen Beliebtheit erfreuen, wissen sie allerdings auch keine Antwort. Möglicherweise sind sie so beliebt, weil Kohlensäure das Wachstum von Bakterien erheblich reduziert – eine Entdeckung, über die bereits im Jahr 1885 berichtet worden war. Das prickelnde Gefühl steht demnach für unverdorbene Flüssigkeiten, die gefahrlos getrunken werden können.

Ich glaube, weil die Mundschleimhaut und die Zunge durch die Kohlensäure noch zusätzlich gereizt werden.. normalerweise trinkt man nach was Scharfem ja eher was beruhigendes.

Sprudelgetränke verteilen das alles noch mehr auf der zunge

Was möchtest Du wissen?